Der Glaube an das Geld…..

ddbnews.wordpress.com

Über das derzeitige Geldsystem, das sogenannte Schuldgeldsystem, wurde und wird
im Weltnetz viel geschrieben. Jeder, der noch nicht weiß wie das funktioniert, sollte sich die Mühe machen und im Weltnetz recherchieren.

z.B. hier ein Video von Volker Pipers:

Es ist der Glaube die bunten Zettel im Geldbeutel hätten einen Wert…..
Und genau das hält dieses perfide System am Leben, in dem ganz wenige überproportional viel und die allermeisten ganz wenig haben….
Gerechtes System, oder???
Im Grunde halten WIR, die jeden Tag dieses System füttern und dran glauben, dieses System am Laufen…
Girokonto überziehen, Reisen und Auto auf Kredit… GENAU DAS hilft, daß die Reichen noch reicher werden und die Armen immer ärmer……
Denn mit JEDEM Euro den SIE das Konto überziehen, wird ein Reicher NOCH reicher!
Genau deswegen können diese reichen Schmarotzer den ganzen Tag die fetten Bäuche in die Sonne strecken, weil wir sie ja füttern!!!……………
Aber DAS muss…

Ursprünglichen Post anzeigen 167 weitere Wörter

Wir werden uns alle fürchterlich übergeben müssen

ddbnews.wordpress.com

Kein Tag vergeht, an dem nicht neue Enthüllungen über die verbrecherischen Machenschaften unserer Politikerdarsteller ans Tageslicht kommen. Da gab es den Fall Edathy, die NSU-Affäre, die diversen Dr. Plags, jüngst der Fall Beck und etwas zurückliegend, der niemals trockengelegte Sachsensumpf,

in dem es um Prostitution von Minderjährigen und weitere kriminelle Machenschaften unserer „Saubermänner“ aus Politik und Scheinjustiz ging und  den es in diesen oder ähnlichen Formen überall zu geben scheint.

Unbestritten dürfte für jeden klar denkenden Menschen sein, daß niemand an irgendwelche Schalthebel kommt, wenn da nicht mindestens eine Leiche im Keller liegt. Das beginnt bei irgendwelchen Bürgermeistern und endet im Sumpf des Kanzleramts und des Bundespräsidialamtes. Hinzu kommen Perverse aus BRD-Scheinjustiz, die gern GEZ-Verweigerer in den Knast schicken, im Gegenzug aber Straftäter aus gewissen Kulturkreisen laufen lassen. Auch die Halunken von Bündnis90/die Pädophilen kamen bereits unter die Räder. Unzensuriert.at berichtete über grüne Pädophilie, Kindesmißbrauch und rotgrüne Medien.

Aktuell…

Ursprünglichen Post anzeigen 248 weitere Wörter

OECD-EXperten planen endgültige Ruinierung der Deutschen

Deprivers

Eben noch galt Deutschland als superreiches Land, das mit
Millionen muslimischer Facharbeiter beglückt und nun will
die Industrieländer-Organisation OECD dreist die Rente mit
70 ! Offensichtlich ist da Einigen aufgegangen, dass all der
neue ´´ Fachkräftezuwachs „ bestimmt nicht gekommen,
um die Rente für sich und schon garnicht für die Deutschen
zu erarbeiten. Also will man es wie immer machen, so dass
der Deutsche alles bezahlt und nun quasi im Gegenzug, um
diese Summen aufzubringen, ihn auch noch, bis er tot um –
fällt arbeiten zu lassen. Wer bis mit 70 schwer körperlich
arbeiten muß, hat garantiert keine lange Lebenserwartung,
also nichts da mit steigender Lebenserwartung. Zusätzlich
frißt eine körperlich sehr belastende Schichtarbeit diese
Steigerung der Lebenserwartung förmlich auf. Menschen
die Jahre lang in einem Mehrschichtsystem gearbeitet,
deren Lebenserwartung verkürzt sich um gut 10 Jahre,
eben genau jene Jahre, welche sie nun später in Rente
gehen sollen ! Davon ab…

Ursprünglichen Post anzeigen 423 weitere Wörter

Unbelehrbarer Kauder: “Werden die Flüchtlingspolitik nicht ändern”

nun ja … es wird einfach weiter die Agenda abgearbeitet, war derartig zu erwarten 😉

pressefreiheit24

merasyis

Berlin. Nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in ihrer Zuwanderungs- und “Flüchtlingspolitik” eine Überzeugungstäterin. Auch der Vorsitzende der CDU/-CSU-Fraktion im Bundestag, Volker Kauder, hat jetzt in einem Interview mit der Presseagentur dpa ein Festhalten am derzeitigen Kurs bekräftigt, der im In- und Ausland immer mehr auf Kritik stößt.

Wörtlich erklärte Kauder: “Angela Merkel und ich werden unsere Flüchtlingspolitik nicht ändern. Wir müssen den Leuten sagen, wir wollen dieses Europa stark halten, weil es uns nicht zuletzt den Frieden sichert.” Auch die wiederholte Kritik des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer an der Politik der Kanzlerin wies Kauder zurück.

Weiterlesen: zuerst.de

Ursprünglichen Post anzeigen

Afrika kommt! Mehr als 600.000 afrikanische junge Männer in den Startlöchern

pressefreiheit24

Mehr und mehr machen sich Migranten aus Afrika auf den Weg nach Europa. Aus dem kleinen ostafrikanischen Eritrea flüchten Menschen vor der Unterdrückung durch das Regime. Aus Nigeria kommen viele, die vor der islamistischen Terror-Miliz Boko Haram flüchten und die Leute aus Somalia fürchten Hunger und Gewalt in ihrem Land. Letzte Woche kamen 5.000 Afrikaner von Libyen aus nach Sizilien. Diese Woche sollen es schon 10.000 sein. Doch in Libyen warten 800.000 weitere Afrikaner auf die Überfahrt. Laut UNHCR sind 76 Prozent von ihnen junge Männer.

Poebeleien bei Tafel„Das Wetter ist in der Mittelmeerregion jetzt gut, diese Woche werden die Schlepper an der afrikanischen Nordküste Dutzende Boote Richtung Italien losschicken“, erfuhr die „Krone“ von einem militärischen Nachrichtendienst.

Dabei müssten sich die Frontex- und Nato-Schiffe, die in der Region patroulierten, auf das Retten von verunglückten Migranten und Melden der Boote beschränken. Das Stoppen und Zurückbringen der Schlepperboote sei politisch immer noch…

Ursprünglichen Post anzeigen 105 weitere Wörter

John Embry: »Silber ist die derzeit preiswerteste Geldanlage der Welt«

Das Erwachen der Valkyrjar

silver-silber-999-coin-münzeJohn Embry: »Der jüngste Bericht vom U.S. Bureau of Labor Statistics war peinlich für seine Autoren. Jeder, der John-Embry-e1449040183156sich die Zahlen betreffend der Einzelhandelsumsätze und Restaurant-Aktivitäten anschaut, würden es schwer haben, in diesen Bereichen überhaupt irgendeine Schaffung von neuen Arbeitsplätzen zu erkennen. Und trotzdem besagt der Bericht, dass es eine beachtliche Anzahl neuer Arbeitsplätze gibt.

Wenn man dies mit dem in dem Bericht eingestandenen Verlust von 29.000 Arbeitsplätzen in der Fertigung und der total fiktiven Zahl neuer Arbeitsplätze durch das Geburten/Sterbe-Verhältnis kombiniert, dann ist die letztliche Zahl von 215.000 neuen Arbeitsplätzen schlichtweg grotesk.

Nun hat dies die Markt-Manipulatoren nicht davon abgehalten, den Dow Jones Industrial Average wieder einmal in die Höhe zu heben, während auf Gold und Silber (vergangenen Freitag) eingeprügelt wurde. An einem Punkt war Silber innerhalb kürzester Zeit um 60 Cent oder grob 4 Prozent bei der COMEX gefallen.

Die preiswerteste Geldanlage der Welt

Ich glaube, dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 462 weitere Wörter

Shooting in southern German town leaves 2 people wounded — RT News

You want some american-style action in Germany? There we go 😉

Two men have been wounded after an unidentified assailant or assailants opened fire from a car in Heidenheim, southern Germany. Police have cordoned off the street where the incident took place and have launched an operation to find the alleged shooters.

…..

Continue reading and source: Shooting in southern German town leaves 2 people wounded — RT News

Bundesregierung will Entscheidungskompetenz im Asylwesen an Europäische Union abgeben | Unzensuriert.at

… wie bereits angekündigt wird jetzt noch einen Gang höher geschaltet 😉

Haunebu7's Blog

Das Ansinnen der EU, die Kompetenz im Asylwesen nach Brüssel zu verlagern, kommt den beiden Kanzlerdarstellern Werner Faymann (SPÖ) und Reinhold Mitterlehner (ÖVP) anscheinend wie gerufen. Schluss wäre dann mit dem Murren der lästigen Bevölkerung, die sie für das Asylchaos abstrafen könnte. Bequem könnte man sich dann zurücklehnen und alle Verantwortung für die Folgen der Einwanderungswelle der Brüsseler Zentralbehörde zuschieben.Faymann für „Harmonisierung“

Quelle: Bundesregierung will Entscheidungskompetenz im Asylwesen an Europäische Union abgeben | Unzensuriert.at

Ursprünglichen Post anzeigen

Doppelmord in Kapfenberg: Verdächtiger ist arbeitsloser, moslemischer Einwanderer | Unzensuriert.at

… wie immer höchstwahrscheinlich „nur ein bedauerlicher Einzelfall“ 😉

Haunebu7's Blog

Als am gestrigen Montag die ersten Meldungen von der blutigen Ermordung zweier Frauen im steirischen Kapfenberg durch die Medien gingen, vermuteten viele spontan einen moslemischen oder Migrationshintergrund. Wurden doch immer mehr derartige Bluttaten der letzten Jahre von Ausländern oder Einwanderern verübt, viele von ihnen Moslems.

Quelle: Doppelmord in Kapfenberg: Verdächtiger ist arbeitsloser, moslemischer Einwanderer | Unzensuriert.at

Ursprünglichen Post anzeigen

Gedenkkreuz wird zum Wurfobjekt | Erding

Haunebu7's Blog

Bockhorn – Um an das Todesopfer eines Autounfalls an der Bundesstraße 388 zwischen Erding und Bockhorn zu erinnern, stellten Angehörige vor 25 Jahren ein Gedenkkreuz an der Unglücksstelle auf. Doch die Menschheit verliert offenbar mehr und mehr den Respekt vor den Toten. Das sagt zumindest Erwin Behrendt. Er hat an der Stelle Unglaubliches beobachtet.

Quelle: Gedenkkreuz wird zum Wurfobjekt | Erding

Ursprünglichen Post anzeigen

Deutsche Polizei nahm Flüchtlingen 350.000 Euro ab

Das Erwachen der Valkyrjar

Deutsche_Polizei_nahm_Fluechtlingen_350.000_Euro_ab-Bei_Durchsuchungen-Story-504292_630x356px_3cf584e8f1e7c799abdf1d32c6785003__fluechtlinge_350000-euro-s1260_jpg

Die Polizei hat im Vorjahr in Deutschland ankommenden Flüchtlingen fast 350.000 Euro abgenommen. Das berichtet die „Bild“ Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe und beruft sich dabei auf das Innenministerium in Berlin. Demnach wurden bei Durchsuchungen von Migranten exakt 349.438,97 Euro sichergestellt. Dieses Geld soll vor allem für die Rückreise der Flüchtlinge eingesetzt werden.

Dem Innenministerium zufolge dürfen Flüchtlinge bei der Einreise nach Deutschland bis zu 200 Euro pro Person behalten. Beträge, die darüber hinausgehen, werden vom Staat eingezogen, der damit „Sicherheitsleistungen“ bezahlt. Darunter fallen eventuelle Rückreisen der Flüchtlinge sowie die Finanzierung von deren Aufenthalten. Das Innenministerium nannte die Zahl von 349.438,97 Euro, nachdem die Linken im deutschen Bundestag eine entsprechende Anfrage gestellt hatten.

Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze (Bild: APA/AFP/CHRISTOF STACHE)
Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze
Foto: APA/AFP/CHRISTOF STACHE

„Nur“ 20.000 Neuankömmlinge im März

Seit die Balkanroute geschlossen wurde, hat sich der Flüchtlingszustrom nach Deutschland massiv reduziert. Im März hatte Deutschland nur noch 20.000 Neuankömmlinge registriert. Innenminister Thomas…

Ursprünglichen Post anzeigen 236 weitere Wörter

Referendum in den Niederlanden: Die EU dankt mit Volldampf ab – Kopp Online

Quote start —

Der Zerfall der Europäischen Union beschleunigt sich. Die Fliehkräfte werden immer stärker und sind überall sichtbar. Das Votum der Niederländer in ihrem Referendum gegen das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine stellt den jüngsten Tiefschlag dar, den die bröckelnde Union einstecken muss. Bei gültiger Wahlbeteiligung von mindestens 30 Prozent haben mehr als 60 Prozent der abstimmenden Holländer ein klares Nein Richtung Brüssel gerufen. Da gibt es nichts zu deuten.

Auch nicht über die Wucht dieser Ohrfeige für das politische Establishment. Im Spiegel wird noch gerätselt, ob das Ergebnis für die EU ein blaues Auge oder einen Kieferbruch darstellt. Doch es ist viel mehr als das, da gibt es kein Vertun. Das Referendum ist in Wirklichkeit auch kein Votum gegen die Ukraine.

Es ist ein weiterer Aufschrei vernachlässigter Bürger, die sagen: »Wir haben genug von der Erweiterung und den ungelösten Problemen sowie einer Nebenregierung in Brüssel, die immer mehr Aufgaben übernehmen will und immer mehr Bürgerferne erzeugt.«

Dabei ist das Referendum in den Niederlanden bei Weitem nicht der einzige Beleg für die wuchtigen Zentrifugalkräfte in der EU.

In Großbritannien zeichnet sich die reale Möglichkeit eines »Brexit« ab, obwohl Wall Street Banken, Medien und viele Industriegruppen den Briten vormachen, dass ihr Land wirtschaftlich abstürzt, wenn sie am 23. Juni dafür votieren, die EU zu verlassen.

Offiziell soll es im Juni ein knappes Votum geben. Doch Regionalzeitungen bis hin zum Express & Star in Wolverhampton zeigen deutliche Fliehkräfte, die in manchen Abstimmungen zwei Drittel der Stimmen für einen Brexit nahelegen.

Währenddessen gibt Österreich bekannt, Soldaten an den Brenner zu schicken, weil ein starker Strom von Migranten aus Italien erwartet wird. Auch wenn in Berlin laut nachgedacht wird, die Grenze wieder weiter zu öffnen: Im Rest von Europa geht der Zug in die andere Richtung.

Und auch mit Blick auf das transatlantische Handelsabkommen TTIP offenbart sich der Spaltpilz in Europa. Frankreich droht, aus den laufenden Verhandlungen auszusteigen, weil Europa viele Kompromissvorschläge unterbreitet, die USA sich aber kaum bewegen.

Gleichzeitig macht der Internationale Währungsfonds Druck, dem wirtschaftlich weiter abstürzenden Griechenland mit einem Schuldenschnitt zu helfen. Die Kanzlerin in Berlin stemmt sich mächtig dagegen.

Der nächste Konflikt in der EU zeichnet sich ab, weil Griechenland die Auflagen des dritten Hilfspaketes nicht erfüllen kann und sich die schlimme Abwärtsspirale fortsetzt. In den ersten drei Monaten des Jahres gingen über 70 Prozent mehr lokale Firmen pleite als im selben Zeitraum des Vorjahres.

Währenddessen setzt das Europa östlich von Sachsen, Thüringen und Brandenburg seine Absetzbewegung von Brüssel und der transatlantisch geprägten Welt fort.

Der polnische Außenminister Witold Waszczykowski fordert von seinem Land, die »Negermentalität« gegenüber den USA aufzugeben. Das Buckeln gegenüber Washington, das in Berlin meisterhaft beherrscht wird, solle aufhören.

Und in Prag hat vor wenigen Tagen Präsident Milos Zeman den chinesischen Amtskollegen Xi Jinping mit allen Ehren empfangen und angekündigt, sein Land wolle eine Brücke zwischen Europa und China entlang der neuen Seidenstraße werden.

Im Klartext: Der Brückenkopf, als den die USA Europa auf der eurasischen Landmasse sehen, beginnt sich im östlichen Teil der transatlantischen Sphäre aufzulösen und zu entfremden.

Im US-Magazin Forbes wird daher aufmerksam – und besorgt – eine Spaltung zwischen den USA und Europa beobachtet, was den Umgang mit China angeht.

Trotzdem bleibt für den Augenblick die Flüchtlingskrise das größte Problem des Kontinents. Und da sind die Einschätzungen alles andere als positiv.

Der Schweizer SVP-Abgeordnete Roger Köppel fürchtet, dass Europa im Begriff ist, »sich selbst abzuschaffen.« Mit Blick nach Berlin spricht er von einer »falschen, kranken Zuwanderungspolitik.« Diesen Eindruck hat man aber nicht nur in der Schweiz.

Quote end —

Quelle: Referendum in den Niederlanden: Die EU dankt mit Volldampf ab – Kopp Online

Rebellion gegen GEZ erfolgreich: Zwangsgebühren vor dem Aus? – Kopp Online

Quote start —

Kurz nachdem die Inhaftierung der GEZ-Rebellin Sieglinde Baumert publik wurde, zog der MDR den Antrag auf Erlass des Haftbefehls zurück und das Amtsgericht hob diesen auf. Baumert wurde nach 61 Tagen aus der Erzwingungshaft entlassen. Rund 190 Euro nicht gezahlte Gebühren standen einem Haftkostenvorschuss von bis zu 140 Euro pro Tag gegenüber. Die dadurch ausgelöste Lawine nimmt rasant Fahrt auf.

Die 46-jährige Sieglinde Baumert aus der thüringischen Landstadt Geisa ist auch nach ihrer Inhaftierung am 4. Februar 2016 standhaft geblieben. Exakt 191,82 Euro an Zwangs-GEZ-Gebühren hat die mutige Frau dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) aus tiefster Überzeugung und wegen ihrer moralischen Vorstellungen bis heute verweigert.

Sie hält die politisch gewollten Rundfunkbeiträge im Grunde für verfassungswidrig und werde in jedem Fall »für sich selbst entscheiden, was sie mitfinanzieren möchte und was nicht«.

Nachdem die Tageszeitung Die Welt über ihren Fall berichtet hatte und unzählige andere Medien bundesweit folgten, solidarisierten sich Tausende Zwangsgebührengegner in den sozialen Netzwerken mit der Thüringerin.

Sie hat durch die Inhaftierung auch ihren Arbeitsplatz in einer Metallfabrik verloren. Sieglinde Baumert wurde im Netz als erste politische Gefangene seit dem Fall der Mauer auf deutschem Boden bezeichnet und förmlich als Heldin gefeiert – dann zog der MDR die Notbremse.

Die »politische Gefangene« Baumert wurde nach 61 Tagen nicht aus der Erzwingungshaft entlassen, weil sie etwa die ausstehenden GEZ-Gebühren in Höhe von 191,82 Euro gezahlt oder die geforderte Vermögensauskunft unterschrieben hatte.

Sie kam frei, weil der MDR offenkundig wegen des öffentlichen Drucks zurückruderte und den Antrag auf Erlass des Haftbefehls zurückzog. Das Amtsgericht musste den Haftbefehl schließlich aufheben.

Sieglinde Baumert kam demnach frei, weil sie standhaft blieb. Das erklärte auch Hans-Otto Burschel, Sprecher des Amtsgerichts Bad Salzungen gegenüber dem Nachrichtensender N24.

Er teilte dem Sender mit, dass die Schuldner nach einer Festnahme normalerweise einknicken. Nicht so Sieglinde Baumert – die neue Heldin der Zwangsgebührengegner.

Die politisch gewollten Rundfunkbeiträge, zurzeit 17,50 Euro pro Wohnung im Monat, stehen also aktuell unter keinem guten Stern.

Auch dass sich eine deutliche Mehrheit der Deutschen – laut einem aktuellen repräsentativen INSA-Meinungstrend exakt 69,4 Prozent – für die Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühren und somit gegen die öffentlich-rechtlichen Medien ausspricht, dürfte dem MDR und der Politik nicht entgangen sein.

Während in den sozialen Netzwerken unzählige Gebührengegner unterdessen ankündigen, dem Beispiel der mutigen Frau aus Thüringen folgen zu wollen, schafft es schon die nächste prominente Gebührenverweigerin in die Schlagzeilen und findet in den sozialen Netzwerken reichlich Unterstützung. Die Europaabgeordnete und AfD-Vizechefin Beatrix von Storch twitterte vor wenigen Tagen:

Und auch in diesem Zusammenhang liest man nicht nur vereinzelt vom »Konto in politischer Geiselhaft«. Die AfD hatte sich bereits frühzeitig positioniert und für eine Abschaffung der Rundfunkbeiträge eingesetzt.

Die etablierte Politik und der »Beitragsservice« von ARD, ZDF sowie dem Deutschlandradio werden sich künftig genauestens überlegen müssen, wie sie den Deutschen die Rundfunkgebühren noch schmackhaft machen wollen.

Quote end —

Quelle: Rebellion gegen GEZ erfolgreich: Zwangsgebühren vor dem Aus? – Kopp Online

Pathokratie – Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System

Zur Erinnerung … im Moment aktueller denn je … erkennt eure wahren Feinde 😉

Sei herzlich Willkommen beim Dude

Quasi als Einleitung zur demnächst erscheinenden Publikation, hier nachfolgend nun eine ausführliche Definition der Pathokratie – was sie bedeutet, worin sie gründet, wie sie sich ausprägt und was man dagegen unternehmen kann –  aus der Feder eines anonymen Schreibers; basierend auf Andrzej Lobaczewskis Buch: „Political Ponerology: A science on the nature of evil adjusted for political purposes“.

Pathokratie setzt sich zusammen aus dem griechischen Neutrum „páthos“ (Leiden[schaft]) und dem ebenso griechischen Begriff „krateín“ ([be]herrschen) – bedeutet also wörtlich die Herrschaft der Leidenschaft, oder genauer: Die Herrschaft desjenigen, das Leiden schafft!

https://dudeweblog.files.wordpress.com/2015/08/kunstaktion-verbildungssystem-ph.jpgZum klareren Verständnis hilft die Bhagavad-Gita (Kapitel 14 – Die drei Erscheinungsweisen der materiellen Natur) weiter:

14.5 Die materielle Natur besteht aus den drei Erscheinungsweisen Reinheit, Leidenschaft und Unwissenheit.
[…]
14.7 […] die Erscheinungsweise der Leidenschaft wird aus unbegrenzten Wünschen und Verlangen geboren, und deshalb wird man an materielle und fruchtbringende Aktivitäten gebunden.
[…]
14.12…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.136 weitere Wörter