Honigmann – Nachrichten vom 5. April 2016 – Nr. 821

Wenn Sie durch einen Betrag unterstützen wollen, die Honigmann-Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten, so können Sie Ihre Spende übers
  -> Spendenkonto  ( bitte anklicken ) zusenden  –  herzlichen Dank.

.

.

 

Themen:

  1. Elektrisch geladenes Wasser speichert Energie – http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/elektrisch-geladenes-wasser-speichert-energie20160314/#sthash.WZbuEYI1.dpuf
  2. Globale Planung der Massenmigration – https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/02/globale-planung-der-massenmigration/
  3. Es wird alles Erdenkliche unternommen, dies zu verheimlichen: Kernschmelze des globalen Finanzsystems und Sinnkrise des westlich geprägten Weltwirtschaft-Systems – http://www.kulturkampf2.info/Publikationen/VAS_Nr._23_Kernschmelze.pdf
  4. Nur noch 36,50 VS-Dollar pro Barrel Droht jetzt der offene Konflikt? Ölpreis stürzt um mehr als sechs Prozent ab – http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/nur-noch-36-50-us-dollar-pro-barrel-droht-jetzt-der-offene-konflikt-oelpreis-stuerzt-um-mehr-als-sechs-prozent-ab_id_5406096.html
  5. Trump sieht VSA vor schwerer Rezession – http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/04/trump-sieht-usa-vor-schwerer-rezession/
  6. VS-Justizministerin will Klimaskepsis unter Strafe stellen – http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/us-justizministerin-will-klimaskepsis-unter-strafe-stellen/
  7. Ex-Agent: CIA hatte 2012 umfassenden Plan zum Sturz vom syrischen Präsidenten Assad entwickelt – https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/37607-syrien-gescheiterter-regime-change-/
  8. Ecuadors Präsident Correa über Gender Mainstreaming: „Also, bitte! Das ist doch Schwachsinn!“ – http://zuerst.de/2016/04/04/ekuadors-praesident-correa-ueber-gender-mainstreaming-also-bitte-das-ist-doch-schwachsinn/
  9. Ärzte in Peru führten Zwangssterilisationen auf Weisung der Regierung aus – https://amerika21.de/2016/04/149374/zwangssterilisationen-aerzte
  10. Libyen-Intervention 2.0: Frankreich will pro-westliche Einheitsregierung militärisch unterstützen – https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/37606-libyen-frankreich-will-un-gedeckte/
  11. Saudische Kriegsverbrechen im Jemen sind ein Bombengeschäft – http://www.compact-online.de/saudische-kriegsverbrechen-im-jemen-sind-ein-bombengeschaeft/
  12. Erste 200 “Flüchtlinge” zurück in der Türkei – http://www.epochtimes.de/politik/welt/erste-200-fluechtlinge-zurueck-in-der-tuerkei-a1319416.html
  13. VSA treiben Keil zwischen Moskau und Neu-Delhi – http://de.sputniknews.com/zeitungen/20160404/308950492/us-keil-moskau-neu-delhi.html
  14. Handel zwischen chinesischem Festland und Hongkong am Jahresanfang um zehn Prozent gesunken – http://german.china.org.cn/txt/2016-04/04/content_38171552.htm
  15. Bergkarabach: Kommt ein türkisch-russischer Stellvertreterkrieg? – https://www.contra-magazin.com/2016/04/bergkarabach-kommt-ein-tuerkisch-russischer-stellvertreterkrieg/
  16. Die Nato breitet sich nach Osten aus: Was bedeutet das für Rußland? – http://de.rbth.com/politik/2016/04/04/die-nato-breitet-sich-nach-osten-aus-was-bedeutet-das-fuer-russland_581701
  17. Weltwährungsfond bestätigt Stabilität des russischen Bankensystems – http://kaliningrad-domizil.ru/portal/information/wirtschaft-and-finanzen/weltwhrungsfond-besttigt-stabilitt-des-russischen-bankensystems/
  18. Nach dem IWF verlieren auch Wirtschaftsunternehmen Vertrauen in die ukrainische Führung – https://deutsch.rt.com/wirtschaft/37612-ukraine-nach-iwf-verlieren-auch/
  19. Meuthen: IWF-Protokoll zeigt erneut: “Rettungs”-Milliarden sind verloren – http://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/9a2315c0932ef4d
  20. Tschechien & Slowakei wollen keine VS-Truppen im Land – https://www.contra-magazin.com/2016/04/tschechien-slowakei-wollen-keine-us-truppen-im-land/
  21. Budapest wirbt für Referendum: „Flüchtlinge erhöhen das terroristische Risiko und gefährden unsere Kultur“ – http://zuerst.de/2016/04/04/budapest-wirbt-fuer-referendum-fluechtlinge-erhoehen-das-terroristische-risiko-und-gefaehrden-unsere-kultur/
  22. Brenner-Demo am Sonntag endet mit Gewalt – Steine und Feuer gegen Polizei – https://marbec14.wordpress.com/2016/04/04/brenner-demo-am-sonntag-endet-mit-gewalt-steine-und-feuer-gegen-polizei/
  23. Grenzsicherung überflüssig: „Flüchtlinge“ fluten uns ab jetzt legal per Linienflug – http://www.crash-news.com/2016/04/04/grenzsicherung-ueberfluessig-fluechtlinge-fluten-uns-ab-jetzt-legal-per-linienflug/
  24. Fitch: Deutschland kann Flüchtlingskrise meistern – http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/fitch-deutschland-kann-fluechtlingskrise-meistern-a1319305.html
  25. GEZ-Rebellin Sieglinde Baumert seit 60 Tagen im Frauenknast – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/04/04/gez-beitrag-verweigert-frau-landet-im-knast/
  26. Öffentlicher Gesamthaushalt im Jahr 2015 mit 29,5 Milliarden Euro Überschuß – http://www.extremnews.com/nachrichten/politik/ab3f15c08758880
  27. Bewahre mich vor dem naiven Glauben – http://www.luellemann.de/txt-033.htm

Danke an den Honigmann 🙂

Verkehrssicherheit ist Raubrittertum – Der BRD Schwindel

Quote start —

von Hagen Ernst

Der Autofahrer, die Melkkuh für alle. Steuern, Versicherung – und damit noch mal Steuern, Benzin und Diesel plus Ökoabgabe und nochmal Steuern … Und dann die zusätzlichen Dinge des Alltages, wie TÜV – und nochmal Steuern), Radwechsel, wegen Sommer und Winter, – Sie ahnen es: und nochmal Steuern. Nun auch noch Reifendrucküberwachung in den Rädern … Und, man ahnt es: Auch da sind Steuern drauf.

Und ab und zu steht die freundliche Polizei oder andere, von der Kommune bezahlten Abzocker, am Rande der Strasse und wollen Geld. Diesmal Steuerfrei: Nicht angeschnallt, zu schnell, Handy am Ohr – es findet sich immer etwas.

So auch gestern in Lüneburg. In Höhe einer Bushaltestelle am Abend. Kurz hinter dem Ortseingangsschild. Immerhin ist hier 50 und das fahrende Volk kommt von der Schnellstrasse. Besser absahnen geht wohl kaum. Zumal zu einer Zeit in denen die arbeitende Bevölkerung, von der Schäuble seine schwarze Null erhält, nur eines wollen: Nach hause.

Sie, die Polizisten, stehen also dort am Montag Abend, bewaffnet mit der Räuberpistole der Neuzeit. Nur wenige Meter in der Gegenrichtung jedoch liegt stapelweise Papier, ein Metallgitter am Strassenrand.

Wenn die Polizei mal nachdenkt

Dies wegzuräumen wäre vielleicht wirklich eine Maßnahme für die Verkehrssicherheit, da – mit hoher Wahrscheinlichkeit – hier ein oder mehrere Transporter ihr Gut verloren hatten. Nicht aber so die freundlichen Uniformierten. Da gilt Abzocke vor der Verkehrssicherheit.

Ob man mit diesem Geld dann endlich die Schlaglöcher auffüllt, die in den Einfallstrassen schon Untiefen erreicht haben? Mitnichten, wurden doch zum Teil erst im Herbst die Fahrbahnen erneuert – genau dort, wo sich nun Loch an Loch reiht.

Diese Löcher zu entfernen könnte auch eine Maßnahme zur Verkehrssicherheit sein, denn dann müssten die abgezockten Autofahrer nicht auch noch Schlängellinien fahren.

Aber, es wird kommen, was in Deutschland immer kommt: Die Strassenrandüberwachung wird verstärkt und entlang den Teerkratern ein Schild aufgestellt: „Achtung Strassenschäden“. Wie in der großen Politik: Statt die Ursache anzugehen, wird gewarnt. Wer dann noch hinein fällt ist selber schuldig. Und darf trotzdem Steuern zahlen, denn auch auf die letzte Grabstätte fallen sie an …

Quote end —

Quelle: Verkehrssicherheit ist Raubrittertum – Der BRD Schwindel

Bargeld für Asylanten, damit sie nicht randalieren

Terraherz

Udo Ulfkotte: Bargeld für Asylanten, damit sie nicht randalieren

In Griechenland gingen seit Jahresbeginn fast 80 Prozent mehr Firmen Pleite als im selben Zeitraum des Vorjahres. Das Land, das bereits länger in einer tiefen Depression steckt, kollabiert ungebremst weiter. Zehntausende von verarmten und arbeitslosen Griechen stehen Schlange, um in den überfüllten Suppenküchen etwas zu essen zu bekommen. Doch für Migranten aus dem Nahen Osten und Nordafrika gelten ganz andere Maßstäbe. Die EU hat erklärt, dass es deren Würde verletzt, wenn sie Schlange stehen müssen. Daher erhalten sie neuerdings Bargeld in Umschlägen, damit ihre Würde nicht länger verletzt wird. Es werden Hunderte Millionen Euro Steuergeld fließen. Bestsellerautor Udo Ulfkotte hat dies in einem Bericht für Kopp Online beschrieben. Der Bericht hat sensationell eingeschlagen. Dieses Video illustriert den Beitrag.

Ursprünglichen Post anzeigen 61 weitere Wörter

Ignorieren, negieren, verdrängen…..

ddbnews.wordpress.com

Ignorieren, negieren, verdrängen ist eine der immer mehr hervorstechenden Eigenschaften der Menschen, ganz besonders jener in diesem US Firmenkonstrukt, daß sich Bundesrepublik Deutschland nennt.

Chemtrails, Haarp, E.L.F Wellen? Gibt es nicht, reine Verschwörungstheorie, die Mensch am besten ignoriert, meistens belächelt. Denn das kann doch gar nicht sein, warum sollten „die“ das tun? „Die“ würden das ja nicht zulassen. Wer sind „die“? Das was sich Regierung nennt und doch keine legale Regierung, sondern ein US Firmenkonstrukt ist?

Warum „die“ das tun? Man könnte es herausfinden, wenn man sich denn damit befassen und sich informieren wollte. Ignorieren, oder noch besser negieren ist aber schöner und lässt uns den Traum von „alles ist ok und mir geht es ja –noch- gut –ein bisschen-“ weiter träumen…  Wie lange noch?

Wetterveränderungen? War schon immer mal so, mal so. Krieg? Gabs schon immer und solange er nicht vor meiner Haustür tobt, was geht’s mich an? Drohnen…

Ursprünglichen Post anzeigen 430 weitere Wörter

500.000 Russlanddeutsche bereit die BRD wegen Flüchtlingskrise zu verlassen?

Haunebu7's Blog

Der Vorsitzende der Partei der Immigranten und Übersiedler in Deutschland „Die Einheit“ Dmitri Rempel behauptet im Interview für russisches Staatsfernsehen Rossija24, es seien eine halbe Million Russlanddeutsche, die bereit wären, Deutschland wegen Flüchtlingskrise zu verlassen und zurück nach Russland zu übersiedeln. März 2016. Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=HK6mP…

http://brd-schwindel.org/500-000-russlanddeutsche-bereit-die-brd-wegen-fluechtlingskrise-zu-verlassen/

Ursprünglichen Post anzeigen

ISIS video suggests future terror attacks will target London, Berlin, Rome — RT News

Quote start —

Islamic State has released a video suggesting it may carry out further attacks in the West, mentioning London, Berlin, and Rome as possible targets.

The video features a member of the group stating in English that the recent attacks in Paris and Brussels should be seen as a “cautionary message” to nations fighting Islamic State (IS, formerly ISIS/ISIL).

The narrator goes on to state that “Allah knows” where the next attack will be, and mentions the British, Italian, and German capitals as possibilities.

The footage shows a simulation of the Eiffel Tower collapsing, which appears to be from the video game ‚Call of Duty: Modern Warfare 3.‘ It goes on to show the British Parliament building and the Roman Colosseum.

The propaganda film was released on Monday by a group called Al Wa’ad Media Production, which appears to have been created by IS supporters.

It comes less than three months after the terror group released a separate video which threatened EU heads of state for their countries‘ actions in the Middle East.

The United Kingdom is part of the US-led coalition against IS, which continues to strike terror camps in Iraq and Syria. Although Germany and Italy are not part of the airstrikes, Berlin has supplied military personnel and reconnaissance jets to be used in the fight against IS. In response to the Paris terror attacks in November, Rome vowed to spend €1 billion (about US$1.1 billion) on security and defense, and an additional €1 billion on “culture,” which Italian Prime Minister Matteo Renzi claimed was “stronger than ignorance.”

Quote end —

Quelle: ISIS video suggests future terror attacks will target London, Berlin, Rome — RT News

Gärten der Heilung

Das Erwachen der Valkyrjar

eine Zusammenstellung von Beja

Wer sich mit den Mainstream-Medien informiert, fühlt sich umgeben von Negativität, Zerstörung, Hass, Konkurrenz und Machtgier. Wie können wir für uns selbst dem entgegen wirken, damit wir nicht von dieser schwarzen Wolke umgeben werden?

Eine Möglichkeit besteht darin, sich einen Garten anzulegen. Denn:

„Wer mit Pflanzen verantwortungsvoll umgeht, lernt einen behutsameren Umgang mit sich selbst.“  ~ Nancy Chambers

Und wer mit sich selbst behutsam umgeht, schafft dies auch leichter mit den Mitmenschen. Auch gibt es ganz beachtliche Resultate aus Studien und Beobachtungen zur positiven Wirkung von Pflanzen auf den Menschen. Und ganz unten möchte ich euch noch ein Projekt vorstellen, wie ihr ganz viele Fliegen mit einer Klappe schlagen könnt – mit dem Anlegen eines Hügelbeetes. So könnt ihr einen energetischen Kraftort kreieren, schöpferisch tätig sein, euch mit gesundem Gemüse und prächtigen Blumen versorgen und die körperlichen und seelischen Vorzüge der Gartenarbeit geniessen.

Ja, das blosse…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.018 weitere Wörter

Unglaublich- diese Zutaten liessen ihr Haar dicker werden

Das Erwachen der Valkyrjar

She-Had-Very-Thin-Hair-But-She-Used-This-Ingredient-And-Got-Thick-Hair-Within-A-Week-300x189

Solltest du Haarausfall-Probleme erleben, dann solltest du auf jeden Fall diese Hausmittel versuchen. Sie werden dein Haar stark, dick und gesund machen. Du wirst von den Ergebnissen begeistert sein.

Der Traum jeder Frau ist es, schönes, gesundes, dickes und kräftiges Haar zu haben. Aber die Realität sieht anders aus- viele Menschen leiden unter Haarausfall, vor allem Frauen. Zunächst solltest du wissen, dass es verschiedene Ursachen und Risikofaktoren gibt, die Haarausfall fördern können, wie zum Beispiel: Umweltfaktoren, Alterungsprozess, zu viel Stress, übermässiges Rauchen. Mangelernährung, hormonelles Ungleichgewicht, genetische Faktoren, Kopfhaut Infektionen, die Verwendung von chemisch angereicherten Haarprodukten. Du solltest auch wissen, dass bestimmte Medikamente und Erkrankungen wie Schilddrüsenerkrankungen, Autoimmunkrankheiten, Eisenmangelanämie und chronische Krankheiten den Haarausfall-Prozess auch beeinflussen können.

Die durchschnittliche Person hat etwa 100’000 Haarsträhnen auf der Kopfhaut, so wenn du 10 bis 50 pro Tag verlierst ist es vollkommen normal. Aber-wenn du mehr als das verlierst und es visuelle Zeichen auf…

Ursprünglichen Post anzeigen 558 weitere Wörter

GEZ-Rebellin ist frei! Sieglinde Baumert nach 60 Tagen im Frauenknast entlassen

Das Erwachen der Valkyrjar

Am 4. Februar, 10.30 Uhr, wurde Sieglinde Baumert verhaftet, von ihrem Arbeitsplatz als Hilfsarbeiterin in einer Metallfabrik weggeholt. Von da ab saß die gelernte Krippenerzieherin in Erzwingungshaft im Chemnitzer Frauengefängnis. Den Job hatte sie auch noch verloren. Nun, nach 60 Tagen Haft, wurde Frau Baumert freigelassen. Wie das Frauengefängnis mitteilte, sei Sieglinde Baumert seit Montagabend auf freiem Fuß.

GettyImages-2011810__1__pt_8

Über die Gründe der Haftentlassung wurde aus Datenschutzgründen nicht eingegangen, meldete die DPA.

Seit 2013 hatte Sieglinde Baumert keine GEZ-Gebühren mehr bezahlt, berichtete die „Welt am Sonntag„.

Sie hat Zuhause allerdings auch keinen Fernseher und kein Radio. Das System zur Rundfunkfinanzierung hält die 46-Jährige für verfassungswidrig und dem bestellten Gerichtsvollzieher verweigerte sie die Unterschrift auf einer Vermögensaufstellung. Nun sitzt sie im Frauenknast, seit 60 Tagen: spartanisch eingerichtetes Einzelzimmer mit Hofblick, Bett, Schreibtisch und eine kleine Radiouhr, beitragsbefreit.

Vom Arbeitsplatz weggeholt

Ein Anruf kam, sie solle zum Hauptgebäude kommen. Dort wartete bereits der Gerichtsvollzieher…

Ursprünglichen Post anzeigen 502 weitere Wörter

Panama Papers klassische CIA Operation, Leyendecker von der Süddeutschen ist CIA Agent

Das Erwachen der Valkyrjar

Die zeitgleiche Veröffentlichung der Panama Papers am Sonntag Abend den 3.4.16 auf der ganzen Welt, ist eine klassische CIA Operation u.a. gegen Putin/Russland und Island, weil diese Länder das westliche Bankensystem verlassen wollen, das größte Schneeballsystem der Welt. Der Blick auf die Wikipedia-Karte (unten) mit den in den Lügenmedien angeprangerten Ländern/Politikern öffnet schnell die Augen:

Quelle; es ist schon erstaunlich wie schnell dieser Wikipedia-Eintrag über die Panama Papers da war. Wikipedia wird auch vom CIA kontrolliert

Die ganze Welt steht am Pranger, nur die USA und Kanada nicht, die Panama vor ihrer Haustür haben???

Die 11,5 Millionen Computerdokumente sollen von einer anonymen Quelle der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca in Panama entwendet worden sein. Ausgerechnet der Süddeutschen wurden sie vor ca. einem Jahr zugespielt. Diese organisierte dann das Auswerten durch über 400 Journalisten in 80 Ländern.

Als die CIA und die schwedischen Geheimdienste mich, Rechtsanwalt Dr. Henning Witte, Ende der…

Ursprünglichen Post anzeigen 673 weitere Wörter

Ein Drittel der Niederländer wollen die Ukraine nicht in der EU sehen

Das Erwachen der Valkyrjar

Holländer-Referendum

Vira Zwaan/Youtube
Politik

Laut einer Umfrage von „Sputnik.Polls“ unterstützen ein Drittel (33 Prozent) der Niederländer die politische und wirtschaftliche Assoziierung zwischen der Ukraine und der EU nicht. Die Angaben wurden bei einer Umfrage ermittelt, die vom Meinungsforschungsunternehmen Populus für die Nachrichtenagentur Sputnik durchgeführt wurde.

In den Niederlanden findet ein Referendum zur politischen und wirtschaftlichen Assoziierung zwischen der Ukraine und der EU statt, die ein notwendiger Schritt zum vollwertigen Beitritt zur Europäischen Union ist. Laut Sputnik-Umfrage ist jeder dritter Einwohner der Niederlande (33 Prozent bzw. 3,5 Millionen Menschen) gegen die Assoziierung zwischen der Ukraine und der EU. Ebenfalls hoch ist der Anteil derjenigen, die neutral sind bzw. keine Meinung dazu haben – 28 bzw. 20 Prozent. Der Anteil derjenigen, die „dafür“ sind, liegt bei lediglich 19 Prozent.

Ein Drittel der Niederländer wollen die Ukraine nicht in der EU sehen
© Sputnik/
Ein Drittel der Niederländer wollen die Ukraine nicht in der EU sehen

Die Einwohner Europas äußerten sich zuvor für die Durchführung ähnlicher…

Ursprünglichen Post anzeigen 178 weitere Wörter

Hamburg: Ende des Winternotprogramms für Obdachlose – Der BRD Schwindel

Quote start —

Obdachlose raus, Flüchtlinge rein. Ab April müssen viele Obdachlose wieder auf der Straße schlafen. Die Warteliste für einen Schlafplatz in einer Wohnunterkunft ist lang. Die Flüchtlinge sind zur Konkurrenz geworden.

Quote end —

Quelle: Hamburg: Ende des Winternotprogramms für Obdachlose – Der BRD Schwindel

Zunehmende Gefahr für Deutschland: Der „Islamische Staat“ wächst – Der BRD Schwindel

Quote start —

Von Peter Helmes

 Der Aufbau des Islamischen Staates Deutschland hat längst begonnen

“Es ist ziemlich apokalyptisch, dass mitten in unserer Stadt Menschen leben, die bereit sind, sich von einem Tag auf den anderen massiv am Terror des Islamischen Staats zu beteiligen.” (Gatestone-Institut)

Also doch! Wie wurden besorgte Bürger zurechtgestutzt, wie wurden „rechte“ Journalisten und Publizisten gescholten, als sie immer und immer wieder über islamische Gräueltaten und die Strategie, die dahinter steckt, berichteten!

„Die Flüchtlinge haben nichts mit dem IS bzw. mit dem Islamismus zu tun“, tönte es aus Regierungskreisen, lautstark und vorwurfsvoll unterstützt von den gutmenschlichen Heerscharen und gedeckt von den gleichgeschalteten Medien.

Wir hätten also Augen und Ohren schließen sollen, weil der Merkelsche Engelschor permanent in der Warteschleife auf die Niederkunft des Islam über Deutschland die Hymne vom „friedlichen Islam“ und der neuen „Willkommenskultur“ sang.

„Nichts mit dem IS zu tun…“ – und jetzt doch?!

„Das hat doch nichts mit dem IS zu tun…“, summten auch alle staatlichen Instrumente, vom Verfassungsschutz bis zur Polizei. Und nun, als sei es das Selbstverständlichste der Welt, tritt der Präsident des Bundesverfassungsschutzes (BfV – Bundesamt für Verfassungsschutz), Hans-Georg Maaßen, vor die Öffentlichkeit und verkündet ohne jede Spur von Entschuldigung, Jihadisten hätten sich unter die Flüchtlinge gemischt. Da darf man wohl staunen!

salafisten

Und weiter: Die Zahl der Salafisten, die in Deutschland ihr schlimmes Unwesen treiben, wurde lange Zeit mit „um die 500“ angegeben. Nun spricht Maaßen von einem „Anwachsen auf 7.900“ (2015). Ja, sind die plötzlich alle explosionsartig über Deutschland gefallen – oder wurden wir vorher über die Wahrheit getäuscht? Und war die Empörung über solche „Unterstellungen“, wie Gutmenschen sie gerne nannten, nur geheuchelt?

Wer weiß, wie Berichte der Verfassungsschutzbehörden und der „Dienste“ auf den Regierungs- und (meist auch) Oppositionstischen landen, kann schwerlich glauben, daß Bundeskanzlerin, Fachminister usw. stets die reine Wahrheit verkündeten. Mit ihrem Verschweigen haben sie nur noch alles schlimmer gemacht:

Jahrelang untätig geblieben

Jahrelang haben wir dem Treiben der Salafisten untätig zugesehen. So konnten sie große Teile unsere Gesellschaft unterwandern, Jugendliche radikalisieren sowie unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit sich in Deutschland ausbreiten und ihre Organisation vergrößern.

Kein Volk der Weltgeschichte hatte je zuvor in so kurzer Zeit so viele Immigranten aufgenommen wie die Deutschen. Selbst die klassischen Einwandererländer USA, Kanada und Australien ließen sich dazu hunderte Jahre Zeit, was hier in kaum fünf Jahrzehnten über die Bühne ging. Schuld für diese historisch nun einmalige innenpolitische Bedrohung tragen allein jene, die die Moslems zu Millionen hereingebracht , den Islam als Religion des Friedens beschönigt, seine Kritiker kriminalisiert hatten und alle jene (die Mehrzahl der Deutschen also), die den Islam als eine gefährliche Religion einstuften, als Nazis abstempelten.

Es wird höchste Zeit für ein allgemeines Betätigungsverbot der Salafisten.

Salafisten ohne deutsche Staatsbürgerschaft müßte sofort aus Deutschland ausgewiesen werden, um die Bevölkerung vor dieser Gefahr besser zu schützen.

Schon am 28. Oktober 2014 schrieb conservo anläßlich der Vorlage einer Petition gegen die Salafisten:

„Es ist ein Witz, daß es eine Petition geben muß, um die Regierungsverantwortlichen darauf hinzuweisen, was sie längst hätten tun müssen. Salafisten und sog. “Islamisten” bilden die zahlenmäßig stärkste deutsch- und deutschlandfeindliche Gruppierung innerhalb des deutschen Staatsgebietes seit über 1000 Jahren. Das Besondere daran ist: Sie haben uns weder von außen angegriffen, noch sind sie durch dunkle Kanäle zu uns eingesickert. Sie wurden höchstpersönlich von den Verantwortlichen in Politik und Medien dazu eingeladen, zu uns zu kommen.“

Das ist der eigentliche Skandal, und darüber spricht niemand, schon gar nicht Herr Maaßen.

Arbeiten für einen islamischen Staat

„Eine gutmenschliche Multikulti-Romantik und eine geradezu kindische Vorstellung vom besseren Menschen, wenn dieser denn nur aus einer einfachen Kultur entstammt, haben dazu geführt, daß sich die Zeichen bürgerkriegsartiger Zustände in Deutschland dramatisch verschärft haben. Denn die – ursprünglich als Gäste – eingeladenen Moslems haben sich als immer bedrohlicher werdende Krieger Allahs und Mohammeds entpuppt.

Sie tun hier genau, das, was Moslems seit 1400 Jahren tun: Sie arbeiten für einen islamischen Staat, in welchem nicht mehr menschengemachte Gesetze (wie unser GG) gelten, sondern allein das Gesetz Allahs: Die Scharia.

Auf über 40.000 gewaltbereite Allah-Krieger wird deren Kontingent bereits geschätzt – eintausend Mal mehr (!) also als die gewaltbereiten RAF-Terroristen in den 70er Jahren.“

Dies schrieb der bekannte Islamkritiker Michael Mannheimer vor drei Jahren an den Autor.

Man kann es offenbar gar nicht oft genug sagen; es gibt immer noch Menschen, die das nicht glauben und auch die radikalen Moslems für friedliche Menschen halten. In aller Deutlichkeit:

Der Salafismus lehnt offen die freiheitlich-demokratische Grundordnung ab.

Er bekämpft die aufgeklärten und liberalen Werte der europäischen Gesellschaft und ist geprägt von Faschismus, Frauenfeindlichkeit, Schwulenhaß, Judenhaß und Intoleranz gegen alle Andersdenkenden.

Mutige Journalisten sind Mangelware

Es sind nicht mehr viele Journalisten, die furchtlos über die Flüchtlingsthemen und ihre wirklichen Ursachen schreiben! Und die es noch gibt, müssen sich „warm anziehen“. Schreiben über das, was in Flüchtlingsheimen etc. los ist? Geht nicht! Nachforschen, woher die „Flüchtlinge“ kommen und was sie hertreibt? Geht auch nicht. Der Maulkorb ist festgezurrt.

Verlage übernehmen keine „politisch nicht korrekten Berichte“, Behörden und Betreiber von Flüchtlingsinstitutionen geben keine Auskunft. „Zutritt verboten“ gilt in Deutschland für gepflegte Parkanlagen ebenso wie für „Asylantenheime“. Daß manche dieser „Asylanten“ ihre Notdurft in eben jenen „gepflegten Parkanlagen“ verrichten, steht auf einem anderen Blatt, aber nicht in der Zeitung.

„Wir schaffen das!“ gilt auch für den medialen Maulkorb, sobald Publizisten ans Werk gehen (wollen), die auf die politische Korrektheit pfeifen. Sie werden sofort zurückgepfiffen – unter Androhung der Anwendung juristischer Folterwerkzeuge. Berichtet wird, was dem Mainstream paßt. Alles andere ist per se „rechtsradikal“ (oder so) – also verfolgungswürdig.

Deshalb bietet conservo mutigen Journalisten die Plattform, über alles zu berichten, was unsere Gesellschaft gefährdet. Einer von ihnen, Billy Sixt, kam hier schon mehrfach zu Wort (siehe z. B.: conservo.wordpress.com/2016/01/22/fluechtlingsthema-vermintes-verbotenes-land-fuer-rechte-journalisten/ oder auch: conservo.wordpress.com/2015/12/04/wir-schuetzen-asylbewerber-vor-den-buergern-bayerische-prozess-posse-geht-weiter/).

Eine andere tapfere Medieninstitution ist das „Gatestone-Institut“, das immer wieder fundierte(!) Analysen und Berichte zur Islam- und Flüchtlingsthematik vorlegt. Hier ein paar Auszüge aus dem neuesten Gatestone-Artikel *):

Der Islamische Staat rückt nach Deutschland vor

◾Mehr als 800 Einwohner Deutschlands – von denen 60% Inhaber deutscher Pässe sind – haben sich dem Islamischen Staat in Syrien und dem Irak angeschlossen. Davon sind rund ein Drittel nach Deutschland zurückgekehrt. — Bundeskriminialamt.

◾Bis zu 5.000 europäische Jihadisten sind auf den Kontinent zurückgekehrt, nachdem sie auf den Schlachtfeldern des Nahen Ostens Kampferfahrung gesammelt haben. — Rob Wainwright, Direktor von Europol.

„Eiskalte 15-jährige Täterin“

Ein 15-jähriges deutsches Mädchen marokkanischer Abstammung stach in Hannover auf einen Polizisten ein und verletzte ihn schwer. Der Messeranschlag scheint der erste vom Islamischen Staat inspirierte “Einsamer-Wolf”-Anschlag in Deutschland zu sein (…)

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Angriff derart schnell, daß der 34-jährige Beamte, der eilig ins Krankenhaus gebracht wurde, nicht in der Lage war sich zu verteidigen. Nach ihrer Festnahme stellte die Polizei fest, daß Safia noch ein zweites, größeres Messer dabei hatte. “Die Täterin wirkte eiskalt”, sagte ein Polizeisprecher. “ihre einzige Sorge war, daß ihr Kopftuch verrutscht, sie wollte nach der Festnahme unbedingt das Kopftuch wieder richtig aufsetzen. Ob der Beamte überlebt, war ihr egal.”

Am 3. März offenbarte der Hannoveraner Staatsanwalt Thomas Klinger, daß Sofia im November 2015 an die türkisch-syrische Grenze gereist war, um sich dem Islamischen Staat anzuschließen, daß ihre Mutter sie aber überredet hatte, am 28. Januar nach Deutschland zurückzukehren (…)

Die Zeitung DIE WELT berichtete, daß Safia seit 2008 Teil der örtlichen Salafistenszene gewesen war – damals war sie erst sieben Jahre alt. Sie war in islamistischen Propagandavideos an der Seite von Pierre Vogel aufgetreten, einem Islam-Konvertiten und einem der bekanntesten Salafistenprediger in Deutschland. In diesen Videos pries Vogel Safia, weil sie in der Schule ein Kopftuch trug und weil sie in der Lage war, Koranverse zu zitieren…

Morde und Totschlag

Bis jetzt fand der einzige andere erfolgreiche islamische Anschlag in Deutschland im März 2011 am Flughafen Frankfurt statt, als Arid Uka, ein ethnischer Albaner aus dem Kosovo, zwei US-Luftwaffenangehörige durch Schüsse tötete und zwei weitere verletzte. Uka wurde später zu lebenslänglicher Haft verurteilt.

Als Asylbewerber ausgegeben

Am 4. Februar 2016 verhaftete die deutsche Polizei vier Mitglieder einer ISIS-Zelle, denen vorgeworfen wird jihadistische Anschläge in Berlin, Niedersachen und Nordrhein-Westfalen geplant zu haben.

Der Rädelsführer – ein 35-jähriger Algerier, der mit seiner Frau und zwei Kindern ein einer Flüchtlingsunterkunft in Attendorn lebte – kam im Herbst 2015 nach Deutschland. Von dem sich als Flüchtling aus Syrien ausgebenden Asylbewerber, der nur als Farid A. identifiziert wird, heißt es, er habe beim Islamischen Staat in Syrien eine militärische Ausbildung erhalten.

Ebenfalls festgenommen wurden: Ein 49-jähriger Algerier, der mit gefälschter französischer Identität in Berlin lebte; ein 30 Jahre alter Algerier, der mit einer gültigen Aufenthaltsgenehmigung in Berlin lebte, und ein 26-jähriger Algerier, der Verbindungen zu Islamisten in Belgien haben soll und in einer Flüchtlingsunterkunft in Hannover lebte.

Die Männer sollten einen Anschlag auf den Checkpoint Charlie geplant haben, den kultigen Übergang zwischen Ost- und West-Berlin während des Kalten Krieges. Es heißt, sie planten auch einen Anschlag am Alexanderplatz, einem großen öffentlichen Platz und Verkehrsknotenpunkt im Zentrum Berlins.

(„Asylsuchender“) ISIS-Kommandeur in Deutschland verhaftet

Am 8. Februar verhaftete die deutsche Polizei einen mutmaßlichen ISIS-Kommandeur, der in einer Asylbewerberunterkunft in der kleinen Stadt Sankt Johann lebte. Der 32-jähriger Jihadist, der nur Bassam genannt wird und sich als syrischer Asylsuchender ausgab, war im Herbst 2015 nach Deutschland eingereist. Deutsche Geheimdienstbehörden wußten nichts von der wahren Identität des Mannes, bis das deutsche Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL ihn interviewte, nachdem es einen Tipp von anderen Syrern in der Unterkunft erhielt. Bassam sagte, die Vorwürfe gegen ihn seien falsch: “Ich will Deutsch lernen und als Koch arbeiten”, sagte er.

* In einem Interview mit dem ZDF warnte Hans-Georg Maaßen, der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) am 5. Februar, daß der Islamische Staat gezielt Jihadisten unter den Flüchtlingen einschleuste, die nach Europa strömen. “Das Terrorrisiko ist sehr hoch”, sagte er. (…)

* Am 4. Februar zitierte die Berliner Zeitung Maaßen mit den Worten, das BfV habe mehr als 100 Warnungen erhalten, daß sich unter den derzeit in Deutschland lebenden Flüchtlingen Kämpfer des Islamischen Staates befinden. Von einigen der Jihadisten ist bekannt, daß sie unter Verwendung gefälschter oder gestohlener Pässe nach Deutschland kamen.

* Maaßen offenbarte zudem, daß das BfV von 230 Versuchen von Salafisten weiß, die auf der Suche nach neuen Rekruten deutsche Flüchtlingsunterkünfte abklappern. In einem neueren Interview mit dem Berliner Tagesspiegel sagte Maaßen, die Zahl der Salafisten in Deutschland sei inzwischen auf 7.900 gestiegen. 204 waren es 7.000, 2013 5.500, 2012 4.500 und 2011 3.800. (…)

„Dynamischste islamistische Bewegung“

In einem Jahresbericht beschrieb das BfV den Salafismus als die “dynamischste islamistische Bewegung in Deutschland”. Es wurde hinzugefügt:

“Das absolute Wesen des Salafismus widerspricht beträchtlichen Teilen der deutschen Verfassungsordnung. Insbesondere lehnt der Salafismus die demokratischen Prinzipien der Trennung von Staat und Religion, Volkssouveränität und religiöser wie sexueller Selbstbestimmung, Gleichberechtigung der Geschlechter und das fundamentale Recht auf körperliche Unversehrtheit ab.”

(…)

Am 16. Februar durchsuchten mehr als 200 deutsche Polizisten die Vereinsräume und Wohnungen von 44 Salafisten in Bremen. Bremens Innenminister Ulrich Mäurer sagte, er habe wegen des Vorwurfs der Rekrutierung von Jihadisten für den Islamischen Staat die Schließung des Islamischen Fördervereins Bremen angeordnet: “Es ist ziemlich apokalyptisch, daß mitten in unserer Stadt Menschen leben, die bereit sind sich von einem Tag auf den anderen massiv am Terror des Islamischen Staats zu beteiligen.” (…)

„Europa steht momentan vor der größten Terrorgefahr seit mehr als zehn Jahren“

In einem Interview mit der Neue Osnabrücker Zeitung sagte Rob Wainwright, Direktor von Europol, am 19. Februar 2016: „Es ist zu erwarten, daß der IS oder andere religiöse Terrorgruppen einen Anschlag irgendwo in Europa verüben werden – mit dem Ziel, hohe Verluste unter der Zivilbevölkerung zu erreichen. Zusätzlich existiert die Gefahr einzelner Attentäter, diese hat sich nicht verringert. Die wachsende Zahl dieser ausländischen Kämpfer stellt die EU-Staaten vor völlig neue Herausforderungen.“ (…)

* (Original: von Soeren Kern, 21.3.2016, Engl. Originaltext: Islamic State Closing in on Germany, Übersetzung: H. Eiteneier, de.gatestoneinstitute.org/7650/islamische-staat-deutschland. Besuchen Sie Soeren Kern auf Facebook und folgen ihm auf Twitter. Anfang 2016 wird sein erstes Buch erscheinen: Global Fire.)

Quote end —

Quelle: Zunehmende Gefahr für Deutschland: Der „Islamische Staat“ wächst – Der BRD Schwindel

Angst – aber die richtige! – Der BRD Schwindel

Kommentar zum Artikel: Menschenfeindlichkeit beginnt definitv und auf jeden Fall dort, wo das eigene Volk abgeschafft werden soll.

Quote start —

von Hans Heckel

Wie Merkel den Massenansturm wieder in Gang bringt, wofür Schäuble den Etat verdoppelt, und was ein Asylbewerber von Schwarzen hält

Das haben sie aber ge­schickt eingefädelt, unsere weisen Regierenden. Irgendwie mochte man die Zahlen ohnehin kaum schlucken. Zwischen 18000 und 72000 Asylsucher sollten laut dem EU-Türkei-Abkommen von Anatolien in die Europäische Union verfrachtet werden.

Das sollte alles sein? Da hatten wir in Deutschland vergangenes Jahr schon pro Monat mehr! Mit so wenigen sollten sich Angela Merkel und ihre Schleppenträger von der schwarz-rot-grünen Koalition zufriedengeben? Außenminister Steinmeier rüttelt doch schon wieder heftig am mazedonischen Grenzzaun und will die „Balkan-Route“ wieder aufkriegen, damit sie endlich wieder ungehindert nach Deutschland fließen können, die Menschenmassen. Stattdessen soll er sich mit 78000 abspeisen lassen. Da dauert der Austausch des eigenen Volkes ja noch ewig.

Keine Sorge: Das wissen die schlauen Leute in Berlin, Brüssel und Ankara natürlich auch und haben in den Handel einen interessanten Zusatz eingebaut, der erst ein wenig später bekannt wurde. In dem Zusatz haben sie vereinbart, dass die EU der Türkei darüber hinaus noch mehrere Hunderttausend abnimmt, und zwar direkt, also wohl per Flugzeug. Gemunkelt wird derzeit von einer halben Million Menschen.

Die sollen nach dem Freiwilligkeitsprinzip in der EU verteilt werden. Es nehmen also nur die Länder welche auf, die das wünschen. Angela Merkel muss sich dabei gar nicht groß vordrängeln. Alle außer den Deutschen haben sich das Hemd schon bis obenhin zugeknöpft: Sie werden höchsten ein paar Symbol-Syrer hereinlassen.

Nach den Brüsseler Terrorattacken ist die Vorfreude auf weitere Zuwanderer aus der islamischen Welt bei unseren europäischen Nachbarn sogar noch etwas weiter abgekühlt.

Ja, die Angst geht um in Europa! Wovor?

Wovor wohl: Die Co-Chefin der Grünen Jugend der Schweiz, Irina Studhalter, bringt unsere aufgewühlte Stimmung auf den Punkt. Sie schrieb gleich nach den Attentaten von Brüssel:

„Ich habe Angst. Nicht vor dem Islam, nicht vor Terror – sondern vor der rechts­populistischen Hetze, die folgen wird.“

Damit ist sie beileibe nicht allein. Finanzminister Schäuble und Vizekanzler Gabriel haben gerade erst dieser Tage vereinbart, die Bundesmittel für den „Kampf gegen Rechts“ von jetzt 50 im nächsten Jahr auf stolze 100 Millionen Euro zu verdoppeln. Es dürfte kaum einen anderen Haushaltsposten geben, der prozentual derart rasant wächst.

„Das Programm unterstützt unter anderem zivilgesellschaftliche Initiativen und Projekte, die sich in den Kommunen gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit einsetzen“, lesen wir in der „Zeit“.

„Menschenfeindlichkeit“ ist ein sehr dehnbarer Begriff, was ihn so unsagbar nützlich macht. Für gewisse „zivilgesellschaftliche Initiativen und Projekte“ beginnt „Menschenfeindlichkeit“ dort, wo man sich weder zu Multikulti noch zu offenen Grenzen, Bleiberecht für jedermann oder zum allgemeinen Linkssein bekennen will.

Da nach dieser Definition die Mehrheit im Volk als „menschenfeindlich“ eingestuft werden muss, war die Verdoppelung der Bundesmittel eine dringend gebotene Maßnahme zur Herrschaftssicherung. Die geförderten „Initiativen und Projekte“ sind sozusagen in die Rolle der Dragoner geschlüpft, welche einst die Obrigkeit vor dem unbotmäßigen Volk beschützt haben, um die bestehende Macht zu sichern. Das viele Steuergeld von Schäuble und Gabriel ist die Munition, mit der die neuen Dragoner schießen sollen auf den aufmüpfigen Pöbel.

Sollte sich ein Gewalt-Exzess wie in Paris Mitte November oder in Brüssel Ende März wiederholen (was leider zu befürchten steht), dann wird unsere Staatsmacht die Pegida-Horden endgültig auseinander treiben müssen. Und folgt noch so ein Terroranschlag, der „nichts mit dem Islam zu tun hat“, wird ein Verbot der AfD unausweichlich sein.

Schließlich haben wir „Angst“. Verblüffend ist nur, wie sich die „Angst“ verändert, wenn die vermutete Gefahr konkret wird. Dann sind es plötzlich ganz andere Sachen, vor denen sich die Leute fürchten.

Hat eigentlich schon einmal ein Karikaturist, Journalist oder Kabarettist irgendetwas nicht gezeichnet, geschrieben oder gesagt, weil er sich vor Übergriffen „von rechts“ fürchtet? Darüber ist in jüngerer Zeit nichts bekannt geworden, im Gegenteil: Wenn es einem Spinner gefallen sollte, jemanden zu bedrohen, weil er die NPD aufs Korn genommen hat, ist das für den „Bedrohten“ wie ein Lottogewinn.

Damit kommt er in alle Kanäle und hat gute Chancen, viele hübsche Auszeichnungen für seine Zivilcourage zu ernten, ohne jemals wirklich in Gefahr gewesen zu sein:

„Ich lasse mich vom rechten Mob nicht einschüchtern! Ich kämpfe weiter!“

Der eingefleischt linke Kabarettist Bruno Jonas bekannte demgegenüber schon vor acht Jahren, dass er mit Spitzen gegen den Islam eher vorsichtig sei, um keine gewalttätigen Reaktionen hervorzurufen. Der Zeichner der berühmten Mohammed-Karikaturen, Kurt Westergaard, steht seit 2007 unter massivem Polizeischutz, nachdem konkrete Mordpläne bekannt geworden waren. Am Neujahrstag 2010 konnte er trotzdem nur in einen eigens eingebauten Schutzraum in seinem Haus flüchten, nachdem ein somalischer Asylbewerber mit Axt und Messer in Westergaards Heim in Aarhus eingedrungen war, um den Zeichner zu massakrieren.

Übrigens: Das ZDF hatte im Mai 2010 ein TV-Gespräch mit Westergaard abgesagt aus Furcht vor möglichen Konsequenzen. Erst als der Däne dem deutschen Staatssender öffentlich Selbstzensur vorwarf, ließen ihn die hasenfüßigen Staatssender-Leute doch noch auftreten. Ein Ende des Polizeischutzes ist nicht absehbar, weil die tödliche Bedrohung unvermindert anhält.

Aber wir schweifen ab. Wovor hatten wir noch gleich Angst? Richtig: Vor den Rechtspopulisten, die solche Dinge ausschlachten, indem sie sie ohne Rücksicht auf den schönen Schein offen aussprechen. Und das auch noch ohne die Bekenntnisformel, dass das alles nichts mit dem Islam zu tun hat.

Wir verstehen die fremde Kultur einfach nicht, wofür wir uns schämen sollten. Neulich hat der DFB-Kontrollausschuss eine Drei-Spiel-Sperre gegen einen senegalesischen Fußballer von Werder Bremen beantragt, weil der einem Gegenspieler eine „Kopf-ab-Geste“ gezeigt hatte, also mit dem Finger über seinen Hals gestrichen war als Andeutung von Kehle durchschneiden. Werders Sportchef hatte für die beantragte Sperre überhaupt kein Verständnis. Die Geste sei in Afrika „gebräuchlich“. Eben, andernorts folgen die Sitten eben einem ganz anderen Schnittmuster als bei uns.

Und das wäre? Kommt ganz drauf an. Ein Journalist des Berliner „Tagesspiegel“ hat sich in einem Asylheim kundig gemacht und allerhand zu hören bekommen. Über Schwarze sagte ihm ein Ägypter, einige „Affen“ seien nett, die meisten aber eine Plage. Der Ägypter, ein Afghane und ein Syrer erklärten ihm obendrein, dass Frauen dem Mann gehorchen, Schläge seien erlaubt, aber unnötig, denn Frauen wollten ja gehorchen. Juden seien für das Elend in der Welt verantwortlich und hätten auch das Massaker von Paris angezettelt.

Der Syrer habe zudem erläutert, dass

„nur Sunniten Muslime seien, Schiiten und Drusen seien Verräter, Zionisten, Teufel, und Gewalt gegen Teufel sei legitim“.

Was er bei Christen und Angehörigen anderer Religionen für „legitim“ hält, hat der Reporter den freundlichen jungen Mann offenbar gar nicht erst gefragt.

Keine Frage, es ist höchste Zeit, dass die Balkanroute wieder geöffnet wird und dass Merkel die halbe Million aus der Türkei zu uns führt. Der Zustrom wird unser Land und unser Leben viel bunter und interessanter machen.

Wenn da bloß nicht immer diese schreckliche Angst wäre – vor den Rechtspopulisten.

Quote end —

Quelle: Angst – aber die richtige! – Der BRD Schwindel

Bürgerkrieg auf deutschem Boden: Türken gegen Kurden – Der BRD Schwindel

Quote start —

von O24

Der Focus berichtet löblicherweise einmal von den Ausschreitungen in Aschaffenburg zwischen Kurden und Türken und stellt die Frage in den Raum, ob der „türkisch-kurdische Konflikt“ bald auch in Deutschland tobt, als wäre dies nicht längst der Fall.

Die Drohgebärden seitens der türkischen Aggressoren richten sich jedoch nicht nur gegen die Kurden im Land, sondern auch zunehmend gegen die Staaten der gastgebenden Länder. In den sozialen Netzwerken werden kritische Äußerungen gegen die Politik des Erdogan-Regimes regelmäßig mit einer Flut übelster Drohungen und Beschimpfungen beantwortet, besonders wenn sie von Kurden kommen.

Wieder einmal zeigt sich an der Zunahme der Eskalationen auf deutschen Straßen, dass der Politik längst die Zügel entglitten sind, um den Konflikt im eigenen Land noch halbwegs zu beherrschen. Immer weitere türkische Gruppierungen formieren sich, wie es scheint europaweit und machen Herrschaftsansprüche im öffentlichen Raum deutlich.

Wie auch jüngst in Duisburg der „Verein“ Turan, dessen Mitglieder martialisch durch die Straßen zogen und Duisburg in ein Meer aus Halbmondflaggen tauchten.

Die Behörden sehen diesen Entwicklungen mit „Besorgnis“ entgegen – die einzige Konsequenz aber wird von der Politik selbstverständlich nicht in Erwägung gezogen – die umgehende Ausweisung der Aggressoren, die ganz offensichtlich in verfassungsfeindlicher Absicht, die freiheitlich-demokratische Grundordnung beseitigen wollen.

Quote end —

Quelle: Bürgerkrieg auf deutschem Boden: Türken gegen Kurden – Der BRD Schwindel

Invasionsströme aus Italien: Die Invasoren vom Brenner! – Der BRD Schwindel

Quote start —

Von Pastor Jakob Tscharntke

Nachdem die Balkanstaaten mit österreichischer Unterstützung dankenswerterweise die Balkanroute weitgehend dichtgemacht haben, suchen sich die Invasoren neue Wege zur beitragsfreien Rundumversorgung in Deutschland.

Wie nebenbei aus einer aktuellen Mitteilung zu entnehmen ist, kamen seit Jahresbeginn 14.600 Zuwanderer über den Brenner nach Europa. Das seien 44% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Das ist ein typisches Beispiel, wie wir von den Medien im wahrsten Sinne des Wortes hinters Licht geführt werden. Man wirft das Licht der medialen Scheinwerfer dorthin, wo es politisch korrekt ist: auf die ach so armen und leidenden und ungerecht behandelten Invasoren in Idomeni.

Die sich übrigens alle samt und sonders illegal und rechtswidrig Zugang zu fremdem Territorium  verschafft haben dürften. Ach so – natürlich – Frau Merkel hat sie eingeladen. Das ändert natürlich alles!

Aber man berichtet – soweit ich wahrnehme – so gut wie nirgendwo über die anhaltenden Invasionsströme aus Italien. Unsere Medien entscheiden in kluger Voraussicht, was dem deutschen Bürger an Wahrheit zugemutet werden kann und was nicht.

Vermutlich wollen sie ihn vor Schlaflosigkeit, zunehmenden Angstzuständen und dauerhafter Traumatisierung bewahren. Denn wer die anhaltende Invasion sehenden Auges wahrnimmt, der ist von all diesen Folgeerscheinungen massiv bedroht.

Nun soll aber auch mit der Invasion am Brenner Schluß sein. Österreichs Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil von der SPÖ sagte der „Welt“, es müsse auch „im vitalen Interesse Deutschlands sein“, daß der Außengrenzenschutz funtioniere.

Das dürften die Deutschen im Wesentlichen auch so sehen. Nur leider unsere Kanzlerin nicht. Denn diese vertritt offenkundig seit geraumer Zeit nicht mehr die Interessen Deutschlands, sondern die Interessen Fremder – vermutlich vor allem die geopolitischen Interessen der „Freunde“ über dem großen Teich.

In Österreich ist in dieser Sache ein totaler Kurswechsel erfolgt. Österreich will nun massive Grenzkontrollen am Brenner einführen, auch mit Soldaten. Interessant übrigens, daß die Soldaten der besonderen Erwähnung bedürfen. Ich dachte immer, es sei vorrangiges Ziel einer Verteidigungsarmee, die Grenzen des Landes zu schützen. Wozu soll eine Armee sonst da sein, inbesondere wenn sie nicht zum Eroberungsfeldzug auf fremdes Territorium geschickt wird?!

Der Grenzschutz am Brenner dürfte dringend nötig sein, denn mit besserem Wetter dürfte die Zahl der Invasoren dort stark ansteigen. Die Schlepperorganisationen bereiten sich dem Vernehmen nach darauf vor.

Schade nur, daß das österreichische Militär nicht die Fluglinien von der Türkei nach Deutschland schützen kann. Denn auf diesem Wege plant Frau Merkel den Import muslimischer Invasoren nach Deutschland fortzusetzen.

Der Kurswechsel Österreichs dürfte sich ziemlich sicher auf massiven Druck des österreichischen Militärs vollzogen haben. So war es nach Äußerungen von ranghohen Offizieren zu erwarten gewesen und so bestätigen es verschiedenen Quellen.

Möge sich doch unser deutsches Militär eine dicke Scheibe davon abschneiden. Oder haben unsere deutschen Offiziere vergessen, was ihre eigentlich Aufgabe ist: unser deutsches Volk und Vaterland zu beschützen?!

Beten wir für sie, daß ihnen der Mut erwächst endlich das zu tun, was längst ihre Aufgabe ist!

www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_77434822/oesterreich-kuendigt-einsatz-von-soldaten-zur-grenzsicherung-an.html

Quote end —

Quelle: Invasionsströme aus Italien: Die Invasoren vom Brenner! – Der BRD Schwindel

BRD vernichtet Deutschland: Wie die meisten Geschäftsleute in Deutschland wirklich denken – Der BRD Schwindel

Quote start —

von Nachgerichtet

Das ganze Elend des „realexistierenden Irrsinns“ der BRD-Politik in Deutschland hat der Kapitalist Herr Thiele in wenigen Sätzen bei einer Wirtschaftskonferenz angesprochen.

Bei einem Vortag des Ifo-Institutes in München von Hans-Werner Sinn hatte ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann, das ganze Elend des „realexistierenden Irrsinns“ in Deutschland sehr gut zusammengefasst.

Der erfolgreiche Geschäftsmann Heinz Herrman Thiele rechnet hier in nur 4 min mit der BRD und der Merkelregierung regelrecht ab:

Sehr sachlich und ruhig, hinsichtlich der Aussagen perfekt auf den Punkt gebracht. Erschreckend, wie wenig Anteilnahme in den Gesichtsmasken der anderen Zuschauer zu sehen ist. Nur wenige haben den Mut uns zeigen Gesicht, wie Herr Thiele!

Dies war ein Ausschnitt aus dem Video von dem diesmal sehr guten Vortrag des Professor W. Sinn, welches hier zu sehen ist:

Kommentar

Längst ist es im ganzen Land quer durch alle Schichten bekannt und angekommen – wehrt euch, bevor es zu spät ist.

Wehrt euch, bevor der Bevölkerungsaustausch abgeschlossen ist, und die Völker Europas zerstört sind – so wie von der UN 2011 in dem Bericht »Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206) gefordert.

Alles geschieht gerade auf Anweisung, wieder mal von langer Hand geplant, nichts in der Politik ist zufällig.

Also, auf zum Reichsstag!!

Adresse: #Merkelmussweg!

PS:

Lieber Heinz Hermann Thiele,

Alles Gute zum 75igsten Geburtstag!

Mikka Wolfgangson – Hervorragende Rede! Danke!

Integrationsfähigkeit der Vergangenheit war für mich ein wichtiges Schlagwort. Die libanesischen Flüchtlinge der 70er Jahre sind heute die kriminellen Kulturbereicherer, die Städte wie Duisburg, Essen, Berlin, Düsseldorf und Köln (um mal einige zu benennen) vor unlösbare Probleme stellen.

Was die mangelnde Unterstützung bei einer solchen Ansprache betrifft, der Kreis, der sich dort trifft und spricht, sitzt gelegentlich auch mit der politischen Zunft im Flieger, wenn es darum geht, mit einer Wirtschaftsdelegation dicke Fische an Land zu ziehen.

Der Großteil dieser Köpfe sitzt mit prallen Taschen in Düsseldorf-Knittkuhl oder Köln-Hahnwald, die Hütte ringsum geschützt mit meterhohen Mauern, damit an den X6 auch ja kein Kratzer kommt und die das ganze Elend von Stadtteilen wie Chorweiler, Garath etc. nicht anzuschauen brauchen. Außerdem gibt es nur wenige, die in die Hand beissen, die sie füttert. Wer aus Wirtschaft und Industrie bei solchen Themen Klartext redet, darf damit rechnen, künftig nicht mehr bei entsprechenden Aufträgen berücksichtigt zu werden…

Quote end —

Quelle: BRD vernichtet Deutschland: Wie die meisten Geschäftsleute in Deutschland wirklich denken – Der BRD Schwindel

EU-Plan: Es wird künftig keine weißen Menschen mehr geben – Der BRD Schwindel

Quote start —

von MCExorzist

Sie reden von Vielfalt aber meinen den zukünftigen Genozid an allen Kulturvölkern dieser Erde! Während man sich ereifert mit größtmöglicher Sorge Tiergattungen in ihrer Rasse zu erhalten, vollziehen Gleiche im umgekehrt proportionalen Verhältnis die Ausrottung der Verschiedenheit unter den Menschenrassen, und dies betrifft zunächst ausschließlich den weißen Menschen.

Gibt es derzeit Forderungen den negroiden Menschen genetisch zu “assimilieren”? Gibt es zurzeit Pläne den asiatischen Menschen in seiner naturgegebenen Darstellung genetisch “umzugestalten”? Und zu vordererst, gibt es einen Plan zur Inzuchtvermeidung der Judenheit, den wahren Initiatoren dieses Genozid am weißen Menschen?

Die Antwort ist ein zweifelsfreies: Nein!

Das einzige Streben zur Auslöschung einer Rasse richtet sich gegen den weißen Menschen. Nur dieser soll in seinem Dasein dem Genozidgesetz ausgesetzt werden. Nur dieser hat es zu tolerieren als naturgewollte Menschenrasse aufgrund von Gewaltanwendung ausgerottet zu werden, endgültig.

Frans Timmermans, Vizepräsident der €uropäischen Kommission sowie €U Kommissar und Stellvertreter des €U-Präsidenten Juncker hielt bereits am 1. Oktober 2015 in Brüssel obige Rede, in der er unmissverständlich die eigentliche Zielsetzung dieses vereinten €uropas samt €U-Kartells in Auszüge offenbarte:

€uropa ist es nicht länger erlaubt aus überwiegend weiße Menschen zu bestehen… Vielfalt wird unter diesen als eine Bedrohung angesehen… Vielfalt stellt Herausforderungen an uns, aber die Vielfalt ist das unweigerliche Schicksal der Menschheit…

Wie beschrieben, bezieht sich dieser Genozid zunächst explizit auf den weißen Menschen, denn dieser muss in deren Pläne als größte Barriere ganzheitlich ausgerottet werden um die imperialistische Domestizierung zu forcieren.

Aber lassen wir diesen beauftragten Rassenhasser hierzu weiteres ausführen:

Es wird nicht länger akzeptiert werden, selbst in den entlegensten Orten auf dieses Planeten, dass eine Nation weiterhin als solche existiert die Vielfalt nicht als unumgängliche Zukunft betrachtet. Das ist es was die Menschheit antreiben soll. Und Politiker die ihren Wählern erzählen, dass der Erhalt von Kulturvölkern als ein zu förderndes Gut zu betrachten sei, versuchen eine Zukunft auf eine Vergangenheit aufzubauen, die so nie existiert hat. Sollte das Recht auf Vielfalt in €uropa nicht durchgesetzt werden, wird €uropa nicht länger der Ort von Frieden und Freiheit sein…

Nach diesen Worten offenbart sich der ganze hinterfotzige und widersprüchliche Dreck der auf uns Menschen ausgekübelt wird.

Nicht nur der eingeflößte imperialistische Größenwahn dieser €U, unter ähnlichem die amerikanische Bevölkerung durch eine ebenso jüdisch kontrollierte Regierungszucht leidet, wird hier offenkundig, auch die Drohung mit kriegerische Gewalt gegen den weißen Menschen vorzugehen wird ebenso als unausweichliche Konsequenz angeführt.

Es erschließt sich jedoch eine schlichte Fragestellung bezogen auf die Äußerung, daß eine Vergangenheit mit Kulturvölkern so nie existiert hat: Warum will man dann überhaupt noch diese “so noch nie existierenden” Kulturvölker auslöschen, wenn in dessen Betrachtung Kulturvölker niemals im eigentlichen Sinne existiert haben? Es existiert also nach dessen Ansicht längst der zu erreichende Zustand. Warum also die weltweite Zerstörung integre Kulturvölker, obwohl sie nirgendwo existieren?

Eine Antwort sei hier von einem laut eigenen Angaben genetisch mehrfachassimilierten Menschen gegeben:

… Fast alle in Holland lebenden und rassegemischten Kinder leiden extrem unter die Folter ihrer Identitätskrise. Und aus eben diesem Grund scheitert der überwiegende Teil. Sie werden zu Huren, psychisch Krank oder sexuell desorientiert. Ich bin auch Mischling (Muslim / Hindu / Deutsch) und mein ganzes Leben ist ein Leidensweg.


Vielfalt ist das Ende der Zivilisation in Europa, es sollte darüber zweimal nachgedacht werden. Geht los und schaut euch um in all diesen diversifizierten Nachbarschaften, fast alle sind ethnische Ghettos mit ungebildeten Nichtweißen und Verbrechern gefüllt… Nur die harte Wahrheit kann eine größere Katastrophe in Europa verhindern.

Kommentar: dewanandblog

Hinweis: White Genocide Project

Quote end —

Quelle: EU-Plan: Es wird künftig keine weißen Menschen mehr geben – Der BRD Schwindel