USA wollen Panzerbrigade nach Osteuropa verlegen

Das Erwachen der Valkyrjar

Dies sei eine Reaktion auf die Sorgen europäischer Alliierter angesichts einer russischer Aggression.

US-Battalion_von_M1A2_Abrams_Kampfpanzern__Die_USA_planen_eine_komplette_Panzerbrigade_in__Osteu_pt_8
Die USA wollen eine komplette Panzerbrigade an die Ostflanke der Nato verlegen. In einer Mitteilung des Pentagon hieß es am Mittwoch, dies sei eine Reaktion auf die Sorgen europäischer Alliierter angesichts einer russischer Aggression.

Das europäische Kommando Eucom erklärte, die Verlegung solle im Februar 2017 beginnen. Die Verlegung soll allein 250 Panzer umfassen, außerdem Haubitzen, Kampffahrzeuge und weitere 1700 zusätzliche Fahrzeuge. Damit hätten die USA dann drei Brigaden in Europa. In Frage kommen unter anderem die baltischen Staaten und Polen.

(dpa)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-wollen-panzerbrigade-nach-osteuropa-verlegen-a1318313.html

Gruß nach Russland

TA KI

Ursprünglichen Post anzeigen

ANONYMOUS : „MERKEL ist die Größte Terroristin!

ddbnews.wordpress.com

Die Deutschen brauchen bald eine souveräne Volksregierung!

Wie lange noch?

Für Identitätstäuschung und Staatssimulation genehmigt man sich 9327 Euro brutto im Monat.

Noch scheinen die Bundesgeschäftsführer des Unternehmen BRD auf einer Erfolgswelle zu schwimmen, aber was, wenn die Täuschung bei der ganzen deutschen Bevölkerung angekommen ist? Die genehmigen sich für ihr kriminelles Handeln sogar erstmalig ohne Abstimmung im sog. Bundestag selber die Erhöhung ihrer Diäten! Die Geschäftsleitung bestimmt eben, wie in jeder anderen Firma auch, so einfach geht das !

Noch hofieren die Massenmedien den kriminellen Clan als Bundestagsabgeordnete.
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_77390918/bundestagsabgeordnete-bekommen-ab-juli-mehr-geld.html

Noch suhlt sich diese Bande in der Jauche der Hochfinanz, der Konzerne und der US/EU.

Was, wenn der ganzen Bevölkerung bewusst wird, daß diese Bande gegen das deutsche Volk regiert?

Was, wenn der Bevölkerung bewusst wird, daß dieser Haufen…

Ursprünglichen Post anzeigen 386 weitere Wörter

Kinder verbringen heute weniger Zeit an der frischen Luft als Häftlinge

Das Erwachen der Valkyrjar

Kinder verbringen heute weniger Zeit an der frischen Luft als Häftlinge

Von Joshua Krause

Einer der traurigsten Aspekte unserer High-Tech-Welt ist, dass sie viele von uns zu deprimierten Stubenhockern gemacht hat. Wir verbringen mehr Zeit damit, auf Bildschirme zu starren, als real mit anderen Menschen zu interagieren oder nach draußen zu gehen.

Problematisch ist dies insbesondere für Kinder, die – anders als Erwachsene – niemals in einer Welt ohne Computer, Smartphones und Internet gelebt haben. Viele von ihnen wissen überhaupt nicht, wie man sich anderen Menschen gegenüber verhält und sie wissen nicht, welchen Spaß es macht draußen zu spielen.

Die Situation ist heute so schlimm, dass Kinder weniger Zeit an der frischen Luft verbringen, als Gefängnisinsassen. Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage bei Eltern in Großbritannien spielen etwa ein Drittel der Kinder weniger als 30 Minuten am Tag draußen und etwa ein Fünftel geht an einem ganz normalen Tag überhaupt nicht raus.

Das ist weniger als die Mindest-Hofgangzeit von 1…

Ursprünglichen Post anzeigen 55 weitere Wörter

Asylhelfer flehen: Bitte lasst wieder mehr Asylanten nach Deutschland – Der BRD Schwindel

Quote start —

von Udo Ulfkotte

Die ganze Perversion der Asylindustrie kann man derzeit hoch oben im Westerwald beobachten. Dort sind »Asylhelfer« nicht etwa froh darüber, dass jetzt vorübergehend weniger Asylbewerber kommen. Nein, sie haben Angst davor, arbeitslos und auf die Straße gesetzt zu werden. Man sieht dort oben im Westerwald gut, wie die Asylindustrie funktioniert.

Der Leiter des Führungsstabs Flüchtlingshilfe der rheinland-pfälzischen Landesregierung, Detlef Placzek

Der Leiter des Führungsstabs Flüchtlingshilfe der rheinland-pfälzischen Landesregierung, Detlef Placzek

Hoch oben im Westerwald liegt das ehemalige Bundeswehrlager am Stegskopf. Der gleichnamige erloschene Vulkan ist mit 655 Metern Höhe nach der Fuchskaute die zweithöchste Erhebung des Westerwalds.

Das alte Lager der Bundeswehr liegt im Gemeindegebiet von Emmerzhausen im rheinland-pfälzischen Landkreis Altenkirchen. 5000 Asylanten sollten dort nach dem Willen der Politik die wenigen Dorfeinwohner beglücken.

Klar war: Die Asylindustrie sollte Arbeitsplätze schaffen und den Umsatz in der Region ankurbeln.

Noch ehe der erste Asylant im hohen Westerwald angekommen war, gingen Asylhelfer auf die Straße und forderten die völlige Öffnung aller europäischen Grenzen, damit möglichst viele »Flüchtlinge« in der Asylindustrie möglichst viele Arbeitsplätze schaffen.

Nun hat die rheinland-pfälzische Landesregierung angekündigt, das Erstaufnahmelager am Stegskopf wieder zu schließen, und auch schon den Leiter des Asylantenlagers verabschiedet. Die Asylindustrie findet das nicht wirklich witzig.

Jene, die wie das örtliche DRK Personal für die Asylanten eingeplant hatten und sich wohl schon auf die erwarteten Umsätze freuten, poltern nun los und bekunden Frust und Verärgerung.

Zudem droht etwa 40 festangestellten Asylprofiteuren, die im Jargon der Leitmedien liebevoll »Asylhelfer« genannt werden, nun die Arbeitslosigkeit.

Hintergrund: Die Politik hatte bei den Gutmenschen der Region die Hoffnung auf viele Arbeitsplätze mit leicht verdientem Geld durch Asylanten geweckt und noch unlängst behauptet, das Asylantenlager werde »sich füllen«.

Wohl deshalb wählten bei den Landtagswahlen im März 2016 viele Gutmenschen der Region Parteien wie die SPD, die ihnen Asylanten und damit eben auch Arbeit suggerierten. Nun sind die Wahlen vorbei. Und jetzt wird das Lager geschlossen.

Vor allem jene »Asylhelfer«, die keineswegs nur für ein »Vergeltʼs Gott« dort tätig waren, sind nun stinksauer und fordern allen Ernstes, weiterbeschäftigt zu werden. Schließlich könne es ja sein, dass schon bald wieder viele Asylanten aus Richtung Mittelmeer über Italien nach Deutschland kommen. Und deshalb müsse die Asylindustrie sie doch schon einmal vorausschauend weiterbeschäftigen.

Nein, das ist keine Satire. Das ist Realität im Schlaraffenland Deutschland 2016, wo »Asylhelfer« sich offenkundig schon daran gewöhnt haben, die Asylindustrie als ganz normale Einkommensquelle zu betrachten.

Quote end —

Quelle: Asylhelfer flehen: Bitte lasst wieder mehr Asylanten nach Deutschland – Der BRD Schwindel

Warum man konservativ bleiben (oder werden) muß… – Der BRD Schwindel

RFID-Chips im Kinderfernsehen, Analverkehr in der Grundschule: Dieses Land geht mit solchen Werten vor die Hunde und der gesunde Menschenverstand und Instinktgehorsam sagt: NEIN!

Gedanken zur Zeit auf Facebook:
www.facebook.com/GedankenzurZeit

 

Quelle: Warum man konservativ bleiben (oder werden) muß… – Der BRD Schwindel

Zeitzeugnis – Der BRD Schwindel

Quote start —

von Wanderer

Wir sind Zeitzeugen eines der größten und zugleich abscheulichsten Menschheitsprojekte der Weltgeschichte. Es handelt sich dabei um ein Projekt selbst ernannter Eliten, dass über ein Falschgeldsystem und unter Zuhilfenahme psychologischer Gewaltanwendung, medialer und pädagogischer Indoktrination auf die Zerstörung des Gemeinwesen abzielt – nicht zu letzt, um über billige Arbeitssklaven bei maximalem Profit zu verfügen.

George Soros meets with Indonesian President Joko Widodo

Als eines der größten Arschlöcher hat sich ein gewisser Georg Soros hervorgetan, ein Unmensch, der schon immer ein erhebliches Defizit an Empathie hatte. Im Alter kam dann etwas hinzu, dass hierzulande als Altersbosheit bekannt ist. Gleiches kann auch von einem gewissen Rockefeller behauptet werden, denn sowohl Soros’ als auch Rockefellers Ambitionen sind weitestgehend deckungsgleich.

Die beiden hier genannten Namen sind als Synonym für eine weit vernetzte Mafia zu verstehen, denn die Liste solcher Individuen ließe sich um viele Namen erweitern – zum Beispiel Rothschild, Warburg u.v.a.m. Was den wenigsten bewusst sein dürfte und auch immer wieder in den Hintergrund gedrängt wird ist aber folgendes:

Solche Un(ter)menschen kennen keine Staaten, keine Nationen, keine Gesetze. Sie kennen nur das Recht des Stärkeren und sie nehmen sich dieses zweifelhafte Recht über ihre Marktmacht, ihre Netzwerke, um ihr überbordertes Ego zu befriedigen. Zum Beispiel haben diese Ganoven unter dem Deckmantel der Gemeinnützigkeit Netzwerke geschaffen, die allein ihren Interessen dienen und im Glauben etwas gutes zu tun, werden sie von vielen eifrigen Händen unterstützt.

Das Wirken von Individuen wie Soros und Rockefeller kann unter dem Sammelbegriff Perfidie zusammengefasst werden.

Als Perfide […] werden Handlungen einer Person oder Personengruppe bezeichnet, die vorsätzlich das Vertrauen oder die Loyalität einer anderen Person oder Personengruppe ausnutzen, um beispielsweise in geschäftlichen Beziehungen oder in militärischen Auseinandersetzungen einen Vorteil zu erlangen. Das bewusste Erzeugen eines solchen Vertrauens durch entsprechende Maßnahmen ist dabei oft ein wesentlicher Teil einer perfiden Handlung.

de.wikipedia.org/wiki/Perfide

Vertrauen und Loyalität sind aber nicht die einzigen Eigenschaften, die solch fragwürdigen Gestalten missbrauchen. Ideologien und Konfessionen lassen sich ebenfalls missbrauchen und das erleben wir bei den extremistischen Gruppierungen tagtäglich mit der vermeintlich links-ideologischen Antifa, dem grünen Irrsinn von Gender und Frühsexualisierung oder dem Islam. Selbstgerechtigkeit kennt bekanntlich keine Grenzen. Das gilt vor allen, wenn sie Unterstützung durch weltumspannende Netzwerke erhält, die sogar bis in die Politik und Mainstream-Medien reichen. Angesichts dessen erübrigt sich jegliche Diskussion über Demokratie und Sozialstaat. Es gibt keine Demokratie, es gibt nur die Mafia und deren Bosse!

Vielleicht hat sich der Eine oder Andere schon gefragt, wie die sogenannte Antifa in das Zeitgeschehen passt. Diese Frage ist relativ einfach zu beantworten, wenn man gewillt ist die Realität anzuerkennen. Diese Realität wird gemeinhin als Kapitalismus bezeichnet, eine Wirtschaftsordnung, die schon in den Schulbüchern als das Nonplusultra gilt. Aber hinterfragt man dieses System, kommen berechtigte Zweifel daran auf. Vor allem dann, wenn man begreift, dass die Führer der Antifa im Westen sozialisiert wurden, also innerhalb eben dieser kapitalistischen Wirtschaftsordnung. Sie haben nur eine Fiktion, eine vage Vorstellung von dem im Kopf, was sie Sozialismus oder Kommunismus nennen, greifen aber (und nicht nur zum Selbsterhalt) auf die Strukturen der etablierten Wirtschaftsordnung zurück, die sie tagein tagaus verteufeln. Sie machen gar ein Geschäft aus ihrer Ideologie und lassen sich dafür fürstlich von jenen bezahlen, die sie als Nazis beschimpfen – ja, auch das ist perfide.

Humanismus und Menschenrechte interessieren die einen Scheißdreck! Das sind nur Phrasen für den dummen Straßenmob.

antifa-wunsiedel1

Ein genauerer Blick auf das sogenannte Bündnis 90/die Grünen lässt es einem kalt den Rücken herunter laufen. Sie spielen seit Jahrzehnten und mit Hilfe der Öko-Masche ein falsches Spiel indem sie ihren Wählern Engagement für die Umwelt vorgaukeln.

Die Grünen sind durchsetzt von Versagern und Speichelleckern.

Ein Joseph Fischer (eng mit Soros) ist nicht der Einzige, der transatlantische Interessen vertritt. Auch der Genderschmutz hat seinen Ursprung in eben jenen Netzwerken, die von Soros & Co gespeist werden und halb-gebildete wie Claudia Roth übernehmen solche kruden Ideen, ohne dabei eine natürliche Ordnung zu berücksichtigen.

Dass die Grünen immer noch im Politbusiness vertreten sind lässt aber auch tief in den geistigen Zustand jener Zielgruppe blicken, die „Grün“ wählen. Es sind vornehmlich Lehrer und Beamte, also jene, die uns verwalten und/oder unsere Kinder zu dem machen, was die Mitläufer der Antifa heute schon sind – einem ideologisch indoktriniertem Mob.

Rockefeller, Soros, Rothschild und ihresgleichen sind jener Gruppe zuzurechnen, denen buchstäblich die gesamte Welt der Finanzen, des Handel, der Produktion, Rohstoffgewinnung, des Marketings, der Medien und des Dienstleistungsgewerbes gehört. Sie dominieren quasi alle Bereiche unseres Lebens und sie sind es, die Weltpolitik betreiben. Was die Politkaste in trauter Einigkeit mit dem Medienkartell hier anrichtet, ist den Thinktanks eben dieser Netzwerke entsprungen! Auf der Suche nach der Wirklichkeit fallen bestimmte Personengruppen und Einzelpersonen immer wieder besonders negativ auf.

Es handelt sich dabei um Personen, die sich einem gewissen Volk zurechnen, dass, wie uns immer wieder eingebläut wird, besonders viel Leid erfahren haben will. Wer bei der Erwähnung von Juden gleich zusammen zuckt, ist aller Wahrscheinlichkeit nach Opfer einer ganz miesen Gehirnwäsche. Aber es sind immer wieder Juden wie Soros und Rothschild, Gruppen wie die ADL oder auf der unteren Ebene, Merkel, Friedman, Kahane, Knopp und wie sie alle heißen, die sich in selbstgefälliger Arroganz über die Fleischtöpfe der Steuerzahler hermachen, obendrein Unfrieden stiften und ideologisch vernebelte Massen aufeinander hetzen.

Die viel besungenen Opfer haben sich als Täter entpuppt und scheuen weder Licht noch Öffentlichkeit, um ihr schändliches Werk fortzusetzen. Sie wähnen sich sicher und dazu haben sie allen Grund. Die Deutschen sind für dieses Pack nichts anderes als Freigänger in einem Freiluftknast und die Polizei (ehemals Freund und Helfer) wird als Knastaufsicht missbraucht. Ich sehe sie täglich, wenn sie „Verkehrssünder“ jagen und abkassieren, während die Politmafia ihr unheiliges Werk unbescholten fortsetzen kann. Es sieht ganz danach aus, dass die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung das höchste Gut dieser Möchtegern-Polizisten ist – man möchte ihnen am liebsten auf die Motorhaube speien.

Diese Gesellschaft ist bis ins Mark verdorben, verfault und alles, was verdorben ist, ist dem Zerfallsprozess ausgesetzt. Dieser Prozess folgt ehenen Gesetzmäßigkeiten und der Gegenwärtige heißt Vergänglichkeit. Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende!

MfG
Wanderer

Quote end —

Quelle: Zeitzeugnis – Der BRD Schwindel

Leserbrief: Mir platzt bald der Kragen! – Der BRD Schwindel

Quote start —

So langsam platzt mir der Kragen. Es ist völlig schnurz wo ich mich aufhalte. Im realen Leben, im Supermarkt, beim Sport, im Restaurant, oder auf Facebook oder *irgendwo* im www. Überall höre ich Unmutsbekundungen. Klagen über die momentane politische Lage. Pro und Contra bei der Flüchtlingssituation. Aussagen über *rechts* und über *links*, Aussagen über die Lage in den Kriegsgebieten, Aussagen darüber, was  in den politischen Entscheidungen *richtig* oder *falsch* ist. Gute Ratschläge wie, was, wo entschieden oder eben nicht entschieden werden sollte. Eine Erwartungshaltung die auf das WISSEN gestützt ist. Ratschläge die auf dem Wissen des Ratgebenden gestützt sind.

Ich bin immer ganz erstaunt, was wir alles wissen! Ich für meinen Teil weiß nur eins: Dass ich nicht weiß, ob mein Wissen wahr ist. Ich weiß nicht, ob die Nachrichten und Meldungen, die gezeigt werden, wahr sind. Ich weiß nicht, ob ich all das weiß, was ich wissen muss. Mittlerweile weiß ich aber, dass unsere Medien nicht preisgeben was sie wissen. Dass unsere Fernsehsender mir nicht sagen, was ich wissen will. Ich weiß außerdem, dass viele meiner Mitmenschen nicht wissen wollen, was in dieser Welt los ist. Dass sie nicht mit Leid und Elend konfrontiert werden wollen. Dass sie nicht wissen wollen wie es weiter geht.

Hier krachen Informationen in mein Leben die mir Angst machen. Informationen die mich wütend, die mich ratlos machen. Krieg, Flüchtlinge, EU, Bargeld, Zinsen, RFID Chip, Halal in deutschen Regalen, Aluminium und Fluoride in der Betriebsmittelaufstellung der Wasserwerke…. und unzählige Themen mehr.

Ob ich das nun Glück nennen soll, dass ich mit offenen Ohren und offenen Augen durch die Gegend laufe weiß ich nicht so genau. Wem kann ich denn glauben? Den Medien sicher nicht. Den Meldungen aus dem Internet? Facebook ? Ich kann nur dem glauben, wo ich glaube, das die Informationen stimmen. Wissen kann ich es nicht – in unserer verlogenen Welt in der Nachrichten *gepusht und verdreht* werden um das Publikum zu ködern, kann jede Nachricht falsch sein.

Fazit: Ich weiß gar nichts …

Verstehen? Nein, verstehen kann ich es auch nicht. Wer nicht die Wahrheit sagt, kann nur Böses im Schilde führen. Wer manipuliert steuert das Geschehen. Und wer sich manipulieren lässt, lässt geschehen, das man gesteuert wird. Wenn also eine Regierung die Nachrichten an die Bevölkerung *filtert* und steuert, ist das Manipulation. Wenn die Bevölkerung nicht alle Geschehnisse erfährt und ohne diese Informationen ihr Weltbild erstellt – ist das ein korrektes Weltbild? Ironie an: Ich möchte mit meiner Kritik keinem zu Nahe treten. Das liegt mir völlig fern. Möglicherweise dient das verschweigen wichtiger Nachrichten im Weltgeschehen unserem Schutz: Ironie aus.

Ich meine – wie viele Bürger wissen denn was im eigenen Land los ist? Die Polizei wird zum Stillschweigen verdonnert (das stand tatsächlich in den Medien) – die Behörden bekommen Post von den Ministerien in denen Verhaltensregeln mitgeteilt werden (wenn es denn stimmt) und die Mitteilungen über die wirtschaftliche Lage schwanken von *gut* (Deutschland ist ein reiches Land) in *böse*(Steuern, Rente, Flüchtlingssteuer etc.). Nicht zu vergessen das Thema geltendes Recht und gültiges Recht. Ein ganz heißes Ding.

Was wissen wir? Der deutsche Mitbürger ist scheinbar mehr als zufrieden mit dem was er an Nachrichten *serviert* bekommt. Diese Nachrichten sorgen dafür, das er sich NICHT sorgen muss. Alles ist gut, denkt er. Oder glaubt er zu wissen? Oder will er es nicht wissen?

Jetzt bitte nicht vergessen, dass wir unser *geglaubtes* Wissen aus den öffentlichen Medien beziehen, die sorgfältig gefiltert und aussortiert sind. Und viele Geschehnisse nicht bekannt gegeben werden. Was wissen wir? Nichts wissen wir. Was passiert wenn wir nichts wissen? Es funktioniert – wir funktionieren. Wir werden gewollt in unser geglaubtes Wissen geführt – wir werden dort in Sicherheit *gewogen*.

Und nun kommen vermehrt Aussagen unserer Mitmenschen über Missstände in unserem Land. Was macht der Mensch, der glaubt zu wissen? Er überhört es. Er ignoriert es. Er belächelt es. Er betitelt es (innerlich oder lauthals – und meistens nicht nett) – er hält sich mit dem dummen Geschwätz nicht auf. Basta. Er postet statt dessen auf Facebook die Benzinrechnung, voller Freude das er so günstig tanken konnte (mal darüber nachgedacht, warum es so günstig ist ?) oder er präsentiert voller Stolz den kunstvoll verzierten Kuchen (mit Produkten von Dr. Oetker – die kräftig in der Kriegsindustrie mitmischen). Boah – da geht mir die Hutschnur hoch!!!!!

Warum bringt ihr eurem Land und der übrigen Welt so ein Desinteresse entgegen? Selbst aus den minimierten Nachrichten kann ich erkennen, dass die Welt brennt, dass die Menschen leiden, dass das Elend immer dichter kommt. Augen zu und nichts sehen, Ohren zu und nichts hören – das bringt niemanden weiter. Ich habe den Mund vergessen. Ein Mund kann reden, nur der Deutsche hat es verlernt.

Es wurde ihm aberzogen, er wurde mundtot gemacht. Warum und wodurch? Besser nichts sagen als sich das Maul verbrennen. Soviel zu unserer Meinungsfreiheit und dem Mut des Einzelnen.

Wenn du willst, dass deine Kinder oder Enkelkinder in Zukunft auch niedliche Tierbilder auf Facebook posten können, dann schau hin und informiere dich. Höre dem Redenden zu und prüfe was er sagt. Du musst nichts ungeprüft glauben, aber auf keinen Fall kannst du das Gehörte als *unwahr* bezeichnen und DEINE ungeprüfte Meinung weitergeben. Weißt du, dass in vielen anderen Ländern die Bevölkerung in Massen auf die Straße geht – für den FRIEDEN. Ich frage dich warum du es nicht weißt…  Weißt du, dass in anderen Ländern friedliche Demonstrationen gegen den Krieg stattfinden? Ich frage dich warum du es nicht weißt… Weißt du wer für Frieden sorgen kann? Ich frage mich warum du es nicht weißt?…

Was ich aber weiß ist folgendes: Wenn wir nicht miteinander reden und den Informationen der Mitteilenden nicht zuhören und nicht in Erwägung ziehen dass er vielleicht recht hat, dann werden WIR oder unsere Kinder irgendwann sagen:  „Das habe ich ja nicht gewusst.“ Nur das stimmt nicht. Es müsste dann heißen: „Wir wollten es nicht wissen!“….. !! Halleluja!!

Anne E. Rahn

Quote end —

Quelle: Leserbrief: Mir platzt bald der Kragen! – Der BRD Schwindel

Der »Bürgerkrieg« in Syrien ist ein abgekartetes Spiel des Westens und der Türkei, um Syrien zu destabilisieren – Kopp Online

Quote start —

Professor Heinrich Wohlmeyer ist in seinem Heimatland Österreich hoch angesehen und gehört zur Familie des ehemaligen Bundeskanzlers Julius Raab. Wohlmeyer ist Jurist und Agrarexperte. Er blickt auf 20 Jahre Erfahrung als Industriemanager und Regionalentwickler zurück. Den folgenden Brief schrieb er jetzt an Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ), der sein Verhältnis zu Angela Merkel als »politisch sehr gespannt« bezeichnet.

»Allen halbwegs Informierten ist bekannt, dass der sogenannte ›Bürgerkrieg‹ in Syrien von außen befeuert und versorgt wurde und dass die genährte Schlange nun in Form des IS den eigenen Busen beißt.

Was jedoch zu wenig Beachtung findet, ist die konzertierte Entvölkerungsstrategie (›depopulation strategy‹) der die Zerstörung Syriens betreibenden Koalition der ›Freunde Syriens‹.

Das jüngste Abkommen mit der Türkei fügt sich in diese Strategie lückenlos ein und wird von Österreich in den EU-Gremien blindlings (?) mitgetragen.

Als man sah, dass Syrien nicht wie Libyen niedergebombt ‒ und auch nicht mit Hilfe von gedungenen Söldnern der Türkei und der fundamentalistischen Sunni-Staaten überrannt werden konnte ‒, aktivierte man parallel die Strategie, den Staat zum Einsturz zu bringen, indem man vor allem die staatstragenden Personen zur Flucht animierte.

Dazu dienten und dienen nicht nur die großen Flüchtlingslager in der Türkei und in Jordanien, sondern auch die umfassenden völkerrechtswidrigen Wirtschaftssanktionen der EU. Diese zielen darauf ab, die Not im Land zu erhöhen und so das Volk gegen das herrschende Regime aufzubringen, zumal man ganz offen das Ende der Sanktionen verspricht, wenn es zu einem EU-genehmen (in Wirklichkeit USA-GB-F-Israel-genehmen) ›regime change‹ kommt.

Als dies alles auch noch zu wenig ›Erfolg brachte‹ und sich in Europa breiter Widerstand gegen die chaosstiftenden Strategien des ›Noch-Welt-Hegemons‹ und seiner Adepten zu regen begann, wurde der ›Sonderplan Merkel‹ aktiviert, bei dem die politische Führung Österreichs unter Missachtung der bestehenden nationalen und internationalen Gesetze ebenfalls mitwirkte, statt entschieden Einspruch zu erheben.

Der ›Vasallenplan‹ umfasste drei konzertierte Maßnahmen: Herabsetzung der Zuwendungen in den Flüchtlingslagern auf die Hälfte (also Erzeugung echter Not), gleichzeitig die Verkündigung der ›Willkommenskultur‹ durch die von den USA hochgelobte ›stärkste Frau der Welt‹ unter Missachtung aller geltenden die Immigration regelnden Rechtsnormen und drittens Mitorganisation der Schlepperdienste durch die Türkei.

Hinzu kommt noch, dass die Schlepperorganisationen offenbar bewusst nicht international an der Wurzel verfolgt werden. Damit wird neben der Entvölkerung Syriens als gezielte zweite Wirkung eine Destabilisierung Europas erreicht, das zu keiner eigenständigen Nahostpolitik mehr fähig ist.

Das jüngste Abkommen mit der Türkei verfestigt die Entvölkerungsstrategie: Weil für jeden zurückgewiesenen Flüchtling ein Syrer aufgenommen werden soll, wird die Depopulationsstrategie von der EU mitgetragen ‒ eine Perfidie, die leider ein bitteres Ende zu finden droht.«

Quote end —

Quelle: Der »Bürgerkrieg« in Syrien ist ein abgekartetes Spiel des Westens und der Türkei, um Syrien zu destabilisieren – Kopp Online