Vitamin D – wieviel wir wirklich benötigen!++Vitamin D – Eine Ärztin packt aus++

die Geschichten einer Kraeutermume...

Der tatsächliche Vitamin-D-Tagesbedarf liegt angeblich bei 7.000 IE
„Unsere Berechnungen und die anderer Wissenschaftler haben ergeben, dass die offiziellen Dosen nur ein Zehntel jener Vitamin-D-Menge betragen, die erforderlich wären, um Krankheiten zu vermeiden, die mit einem Vitamin-D-Mangel in Zusammenhang stehen”

++Vitamin D – Eine Ärztin packt aus++

Eine Kurzeinführung in die Bedeutung von Vitamin D

Vitamin D wird zwar als „Vitamin“ bezeichnet, ist aber eigentlich ein Hormon. Es kann vom menschlichen Körper (wie auch von Tieren) selbst gebildet werden, allerdings nur unter der UV-Strahlung der Sonne. Und das auch nur in den Sommermonaten, in unseren Breitengraden.

Vitamin D hat eine Schlüsselfunktion für die Gesundheit. Es ist an Tausenden von Regulierungsvorgängen in den menschlichen Körperzellen beteiligt. Folglich erhöht ein Vitamin-D-Mangel das Krankheitsrisiko ganz erheblich – vor allem im Winter, wenn die Sonne in den nördlichen Regionen der Erde viel zu tief steht, um für die erforderliche UV-Strahlung zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 86 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s