Das „gutfrisierte Sicherheitsrisiko“ treibt Mißbrauch mit der Bundeswehr

Conservo

Kadett RösleinVon Peter Helmes, http://www.conservo.wordpress.com

Flinten-Uschis Kasernen als Berufsschule für „Flüchtlinge“
Die Bundeswehr garantiert seit ihrer Gründung im Jahre 1955 die Sicherheit Deutschlands. Gleichzeitig hat sie sich zu einer international respektierten Friedenstruppe entwickelt – allen politischen Widersachern zum Trotz. Aber sie scheint immer noch in vielen Bereichen unseres Landes nicht angekommen zu sein – nicht ankommen zu dürfen; denn es ist nicht so sehr das Volk, sondern die Führungsschicht unseres Landes, die der Bundeswehr wenig Begeisterung, aber ein hohes Maß an Desinteresse oder sogar Ablehnung entgegenbringt.

Das soll sich jetzt wohl ändern. Aber die Mittel, zu denen Frau von der Leyen (militärisch kurz: UvdL) nun grabscht, stammen eher aus der Satirenkiste denn aus gehobener geistiger Potenz.

Der Fisch stinkt vom Kopf
In den letzten Jahren ist die Bundeswehr jedoch vor allem wegen „technischer“ Mängel ins Gerede gekommen. Wenn´s denn so einfach wäre! Denn die Gründe für „technisches“ Versagen liegen viel tiefer:

Ursprünglichen Post anzeigen 1.338 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s