Es ist unsere Entscheidung … jetzt!

Als Menschen können wir durchaus und berechtigt unterschiedlicher Meinung sein, und wir respektieren selbstredend jeden Standpunkt.

Die Frage jedoch bleibt, wenn man sich solche Szenen und Zustände anschaut, ist es wirklich das, was wir uns in Europa zukünftig wünschen?

Ist das die Art, wie wir und unsere Nachkommen in Zukunft leben wollen?

Jeder möge sich an dieser Stelle seine eigenen Gedanken machen und seine Entscheidung treffen.

Police officers flee angry mob in Swedish refugee center through back door — RT News

Does it get more clear now? What else does it need? 😉

A police patrol of 10 officers was forced to flee a refugee center in Sweden after being surrounded by a mob of violent migrants. Law enforcement officials had arrived to relocate a 10-year-old boy after reports of his repeated rape at the facility.

One of the officers described what had happened in a police report obtained by the Vestmanlands Läns Tidning newspaper.

“Even more people appeared behind us. I was mentally prepared to fight for my life. We were 10 police officers in a narrow corridor. And I hear someone yell that there is an emergency exit,” the officer said.

The incident took place in the Signalisten asylum in Västerås last Wednesday. But police didn’t provide any information to the press until Monday this week.

The authorities decided to relocate some of the refugees from the Signalisten asylum after reports on Saturday that the boy was being subjected to repeated rape there. However, the asylum staff failed to achieve the transfer by themselves as they were met by hostile attitude from the refugees, so they called the police.

With Sweden’s prime minister stating on Monday that more staff is needed among the police dealing with an influx of asylum seekers, it’s clear that the authorities and the police are struggling to keep things under control.

“Many of the problems we are now facing help to prove the point that Swedish police have long been underfunded and understaffed,” Police Union Director Lena Nitz, told TT news agency.

Just this Monday a young woman, a refugee center worker in Mölndal, was stabbed to death when a quarrel broke out at the center for underage unaccompanied refugees. Alexandra Mezher, 22, was taken to hospital with severe injuries and later died. She was stabbed by a 15-year-old boy who was later arrested on suspicion of murder. Mezher’s thesis was titled ‘The Road to Non-Criminal – A Lifestyle Change’. She believed that creating a trustful relationship with people was key for a social worker. The center where she worked housed 10 youths aged between 14 and 17.

READ MORE: Woman stabbed to death in Swedish refugee facility

Police have warned citizens that train stations are overrun by gangs of young refugee boys who assault and grope women, and pickpocket and harass passengers.

A number of girls in Stockholm have reported sexual assault in public swimming pools, again involving asylum seekers.

 

Quelle: Police officers flee angry mob in Swedish refugee center through back door — RT News

Fortress Europe: PEGIDA to be joined by 14 anti-Islam allies for mass February protests — RT News

The German anti-Islam party PEGIDA has joined forces with a coalition of fellow anti-immigrant parties across Europe following a meeting in Prague. They have agreed to take part in protests in February, while also warning of the “Islamization” of Europe.

The far-right coalition signed a joint declaration over the weekend which they say is a commitment to oppose immigration, especially amongst those practising Islam. The groups, who call themselves “Fortress Europe,” say they are opposed to “Political Islam” and Islamic governments, who they believe are an “enemy” of Europe.

Leading PEGIDA activist Tatijana Festerling was deeply critical of German Chancellor Angela Merkel’s policy of welcoming refugees, saying it was a cautionary tale for the rest of Europe.

“Merkel is growing a massive surplus of men in Germany,“ Festerling said, referring to the fact that most of the 1.1 million asylum seekers arriving to Germany last year were male, Deutsche Welle reports.

The coalition of anti-immigrant groups plans to hold mass demonstrations across the EU on February 6. Marek Cernoch, the chairman of the Czech party Usvit, which hosted the meeting in the town of Roztoky, told Sputnik that the groups will also decide how to make sure that incidents such as the mass sexual assaults in Cologne on New Year’s Eve are not repeated.

„We will demand the strictest measures against migrants; we want to defend our women and children, all Europeans from them!“ Cernoch told Sputnik.

The politician also added that the far-right movement was upset with the way that the situation had been handled by EU lawmakers and the media.

„What do we see? Recently, Brussels‘ diplomatic head Mogherini visited Prague. And we heard that the mass violence in Cologne was not an emergency [and] ‚things like that happen all the time.’ [The] German and European media in fact belittle the tragedy of [the] actions committed by [these] visiting vandals,“ Cernoch added.

PEGIDA has carried out a number of demonstrations since the Cologne events, where 1,049 people said they were the victims of attacks allegedly carried out by men from North Africa and the Middle East. Just under half of the complaints recorded were of a sexual nature, according to Die Welt. On January 9, German police used water cannon to disperse around 1,700 demonstrators aligned to the anti-immigration movement.

Thirty suspects have been identified by police in relation to the attacks, with 25 coming from Morocco and Algeria. Fifteen suspects are asylum-seekers, including two unaccompanied minors. According to police, none of them were Cologne residents and 11 people were living in Germany illegally.

Merkel’s popularity is suffering according to a recent German poll that showed support for the CDU/CSU bloc was down by 2 percent. However, the far-right Alternative for Germany (AfD) party is surging, seeing support rise from 1 percent to 10 percent. The Emnid survey was carried out last week for the Bild am Sonntag newspaper.

The AfD caused controversy in Germany at the weekend, after a spokesperson for the party, Beatrix von Storch, said that Chancellor Merkel should „go into exile to Chile or South America“ for fear of violent reprisals following the implementation of her refugee policy.

 

Quelle: Fortress Europe: PEGIDA to be joined by 14 anti-Islam allies for mass February protests — RT News

Der Kongress schreibt dem Präsidenten eine Blankovollmacht für Krieg

mhm…das sieht nach dem nächsten „Demokratisierungs“-versuch aus…darin haben unsere „Freunde“ ja Erfahrung 😉

Das Erwachen der Valkyrjar

Ron Paul  

Während der Schneesturm in Washington in den Nachrichtensendungen dieser Woche dominierte, arbeitete der Führer der Mehrheit im Senat Mitch McConnell hinter der Bühne, um durch den Senat zu peitschen, was wahrscheinlich die massivste Übertragung von Macht vom legislativen Zweig (=Gesetzgebung) zum exekutiven Zweig (=Verwaltung) in unserer Geschichte ist. Der ranghohe Senator aus Kentucky ist dabei, gemeinsam mit Senator Lindsey Graham die normale Vorgangsweise bei der Gesetzwerdung zu umgehen, um in einem beschleunigten Verfahren dem Präsidenten die Vollmacht zu übertragen, uneingeschränkt Krieg zu führen, so lange er oder seine Nachfolger das wünschen.

Diese Gesetzgebung lässt die verfassungswidrige Ermächtigung für den Krieg gegen den Irak 2002 wie einen Spaziergang im Park erscheinen. Sie wird diesem und zukünftigen Präsidenten erlauben, Krieg gegen ISIS zu führen ohne Einschränkungen betreffend Zeit, geografischen Bereich oder den Einsatz von Bodentruppen. Es ist eine Vollmacht, die es dem Präsidenten voll und ganz überlässt, das Militär zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 485 weitere Wörter

Wie lange geht das noch gut in Europa? – Der BRD Schwindel

Mit dem Kreuz auf Patrouille durch muslimische Stadtviertel, die nicht wirklich an eine britische Stadt erinnern, ist das Gegenstück zu dem, was sich die Scharia Polizei der Wuppertaler Salafisten in Deutschland geleistet hat.

Wie die Aktion „angenommen“ wurde, ist im Video zu sehen. „This is our land – this is an Islamic country – We’ll  take it over – cover up!“ entgegnen sie den Kreuzträgern, die „Britain first“ und „This is a Christian Country“ skandieren.

In Calais dagegen kommt es immer wieder zu Zusammenstößen zwischen den Migranten, unterstützt von den Pro-Refugee „Aktivisten“ und den Anwohnern.

Der Kampf der Kulturen ist kurz vor der Explosion!

 

Quelle: Wie lange geht das noch gut in Europa? – Der BRD Schwindel

Bielefeld: 68-köpfige Bürgerwehr von Polizei-Großaufgebot eingekesselt – Der BRD Schwindel

„…wenn es gegen Deutsche geht, die deutsche Bürger schützen wollen… damit dürfte dann ja alles kristallklar sein 😉

von Janina

Soviel zur fehlenden Personaldichte, wie es scheint, kommt es letztendlich auf die Zielgruppe an. Die Polizei ist sofort mit einer Hundertschaft da, wenn es gegen Deutsche geht, die deutsche Bürger schützen wollen, da trauen sie sich und demonstrieren die volle Härte des Systems.

http://c.brightcove.com/services/viewer/federated_f9?isVid=1

Wenn es gegen „Flüchtlinge“ bzw. „Illegale“ geht, dann hegt man die Vermutung, sie verstecken sich meist in ihren Autos, man sieht sie kaum und sollten sie doch auftauchen, werden Ereignisse relativiert. Aber erstaunlich, dass wegen 68 Personen so ein Aufwand betrieben wird, was an Silvester seltsamerweise nicht klappte, womit ihre Ausreden auch als Lügen enttarnt wären.

Neue Westfälische berichtet:

In einem starken Polizeiring war eine 68-köpfige Gruppe aus Rockern, Türstehern und Hooligans eingekesselt. Die Gruppe wollte vom Rockcafé am Bach, wo sie sich zuvor getroffen hatte, zu Fuß Richtung Boulevard ziehen. Alle Personen wurden noch vor Ort einzeln aus dem Kessel herausgeführt und dann jeweils durchsucht und ihre Personalien überprüft. Teilweise waren die Männer der Polizei bereits durch Straftaten aus der Vergangenheit bekannt. Bei der Durchsuchung der Gruppe wurden sieben Sturmhauben, zwei Mundschutzvorrichtungen, drei Quarzhandschuhe und zweimal Betäubungsmittel gefunden. Weiterlesen

 

Quelle: Bielefeld: 68-köpfige Bürgerwehr von Polizei-Großaufgebot eingekesselt – Der BRD Schwindel

DIE DRECKIGE WAHRHEIT ÜBER DEIN HANDY !!! WILLST DU GESUND BLEIBEN ? BITTE VERBREITEN !!!

Wissenschaft3000 ~ science3000

Die Elite lacht sich ins Fäustchen, weil sie es geschafft hat, die effektivste Vernichtungsmaschinerie die es je gab, als Telefonie zu tarnen.

Hochgeladen am 13.12.2015

VORTRAG – Dr. Joachim Mutter

HANDYS, DECT-TELEFONE, W-LAN usw. TÖTEN MENSCHEN UND ZERSTÖREN ALLES LEBEN ! Dr. Joachim Mutter

Hochgeladen am 16.05.2014

Ursprünglichen Post anzeigen

Schweden: Minderjähriger Asyl-Bewerber ersticht Flüchtlings-Helfererin

Gegen den Strom

(Admin: Das ist eine solche Schweinerei!!! Ganz gleich, wo das passiert; wann werden endlich Konsequenzen gezogen, die Verbrecher bestraft und die Mit-Täter, die das alles ermöglichen, zur Verantwortung gezogen!! Ich denke dabei an die Vergewaltigungrate, die um das 1400fache gestiegen ist in Schweden. Wie sieht das bei uns aus? Es ist eine große Schande für Politiker.)

Ein minderjähriger Jugendlicher hat offenbar eine 22-jährige schwedische Flüchtlingshelferin erstochen. Die junge Frau erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Schwedens Premier Stefan Löfven am 25.02.15 bei einer Pressekonferenz in Berlin. (Foto: dpa)

Schwedens Premier Stefan Löfven am 25.02.15 bei einer Pressekonferenz in Berlin. (Foto: dpa)

In einem schwedischen Flüchtlingsheim hat ein minderjähriger Asylbewerber offenbar eine 22-jährige Mitarbeiterin mit einer Stichwaffe tödlich verletzt. Das meldet die Nachrichtenagentur AFP. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden, die Frau sei im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei am Montag mit. Der Vorfall ereignete sich in einem Flüchtlingsheim in Mölndal bei Göteborg.

Zur Identität…

Ursprünglichen Post anzeigen 89 weitere Wörter

Karneval – Eine neue Chance für Merkels Ficki-Ficki-Fachkräfte?? – Anitas Corner, Gastbeitrag

Mywakenews's Blog

Karneval - eine neue Chance für Merkels Ficki-Ficki - Fachkräfte m- Anitas Corner

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Gastbeitrag: Verfasserin Anita, Anitas Corner

Nachdem in ganz Deutschland (und auch im Ausland) sexuelle Belästigungen und auch Vergewaltigungen stattfanden und stattfinden, muss man den Besuch von Faschingsveranstaltungen als sehr gefährlich einstufen.

Karneval 2016 - Neue Welt Ordnung

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News
http://pro-koeln.org/koeln-hat-alles-veraendert-die-etwas-andere-koelner-botschaft/

Die Versprechen, die Polizei werde etwas tun, ist wieder mal Augenwischerei. Es ist die Rede von vermehrter Polizeipräsenz, Videoüberwachung, Taschendurchsuchungen und Platzverweisen, Dolmetscher und nach Terroristen Ausschau halten.
Ob dabei auch Diebe festgenommen werden oder ob die Polizei bei Übergriffen auf Frauen einschreitet, ist sehr zweifelhaft.

Bitte bewusst machen, dass sexuelle Belästigungen keine Straftaten sind und diese Info bitte auch weitergeben.

ficki-ficki

Abb.: Internet

Es darf also weiter ungestraft an Po und Brust usw. gefasst werden. Auch dürfen schmutzige Finger in weibliche Körperöffnungen gesteckt werden, ohne dass das Folgen haben wird.

Es ist mir Angst und Bange, wenn ich an die jungen Mädels denke, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.033 weitere Wörter