Kriegsveteran: „Afghanistan-Krieg ein Desaster von Anfang bis Ende“

Das Erwachen der Valkyrjar

Ein britischer Kriegsveteran kritisiert den Afghanistan-Krieg. Er befürchtet, dass die Geschehnisse in Afghanistan unter den Teppich gekehrt werden. Dies dürfe nicht zugelassen werden. Man sei es den vielen Opfern dieses Krieges schuldig darüber zu sprechen.

vs soldatTaliban-Kämpfer haben weite Teile der afghanischen Provinz Helmand zurückerobert. Am Höhepunkt der Auseinandersetzungen wurden in der afghanischen Stadt hunderte ausländische Soldaten getötet und teils schwer verwundet.

„Würde Helmand fallen, wäre dies ein schwerer Schlag für uns alle. Für all die Männer und Frauen die dort gekämpft haben. Und für die Freunde und die Familien der Soldaten die dort ihr Leben lassen mussten“, sagte der ehemalige Royal Marine Offizier Ben Wright zu „RT„.

Wright diente in Afghanistan bevor eine Bombe in seinem Fahrzeug am Straßenrand detonierte. Seine Befürchtung, die afghanische Stadt Helmand könnte fallen, scheint begründet.

Schon seit sechs Monaten versuchen die erstarkenden Taliban die Stadt, die im Süden des Landes liegt, zurückzuerobern. Helmand ist einer…

Ursprünglichen Post anzeigen 279 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s